SIMMONS-HARVEY INVITATIONAL, Ann Arbor, Michigan; Eva Jansohn mit Top-Leistungen — New York, Lennart Jensen lässt von sich hören

190622-SDM23-16 Bild 6
Archivfoto

 

Archivfoto

Heute, eine Woche nach dem Einstieg von Eva in die Hallensaison 2021/22, gab es in Ann Arbor, Michigan, USA den nächsten Wettkampf. Eva ging über 800m an den Start. Das Ergebnis von 2:14,53 Minuten kann sich sehen lassen; wäre am Wochenende bei den Hessischen Meisterschaften der Frauen Platz „1“ gewesen. Man könnte glatt sagen: „Fernduell gewonnen!“. Im vergangenen Jahr standen nahezu zur gleichen Zeit 2:16,57 Minuten auf der Uhr. Eva aber selbstkritisch zu diesem Lauf: „Die ersten 500 Meter waren gut und dann haben die Beine auf einmal nicht mehr funktioniert! “

Eine gute Stunde später dann der zweite Einsatz von Eva an diesem Tag. Dieses Mal in einer 4 x 400m-Staffel als Startläuferin. Eine Zeit von 61 Sekunden – die ersten 200m in 28 Sekunden – sprechen für die gute Verfassung in der sich Eva befindet!

Das sind Zeiten, die noch einiges erwarten lassen! 

Und auch von Lennart Jensen (U20), der für ein Jahr die Schulbank in den USA drückt, hört man Positives. 2:07 Minuten ist Lennart gelaufen. Sein Kommentar dazu: „Bin leider auf der ersten Runde mit 29s zu schnell gestartet und bin dann in der letzten Runde mit 34s etwas eingebrochen.“ Da kann man sicher sein, dass da noch einiges mehr geht!

 

Scroll to Top