Gastgeber ist Sieger der Herzen

Johannes Götze Torgranate

Zum 35. Mal trug der SV Großenbach sein traditionelles Hallenturnier aus – und selten war der Gastgeber so nahe am Erfolg des eigenen Cups wie am Sonntag in der Hünfelder Kreissporthalle.

Denkbar knapp, nur aufgrund der besseren Tordifferenz, zog der SV Großenbach in die Runde der letzten Vier ein und war krasser Außenseiter gegen den Hünfelder SV. Doch der SVG kämpfte beherzt und drehte ein 1:2 in eine 3:2-Führung. Nicht mal eine Minute galt es zum ersten Finaleinzug seit rund zehn Jahren zu überstehen, doch der HSV glich aus und gewann ein ebenso spektakuläres Neunmeterschießen. Doch der SVG gewann die Herzen der Fans und zog ein überaus positives Fazit, denn die Halle war über weite Strecken voll und nur ein Spieler verletzte sich. Dirk Roth vom SV Großenbach kugelte sich die Schulter aus und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Spektatkuläre Halbfinalspiele

Nicht minder aufregend verlief das zweite Halbfinale: Schnell führte Michelsrombach/Rudolphshan 2:0, lag plötzlich zurück und gewann doch noch mit 5:4. Allein die Halbfinalspiele waren das Eintrittsgeld wert. Durchsetzen konnte sich der Favorit: Hünfeld, angetreten mit dem Kreisoberliga-Team, kam ungeschlagen durch das Turnier und entschied das extrem dominant geführte Finale gegen Michelsrombach/Rudolphshan dank der Tore von Jonas Budenz (2) und Florian Binsack (2) mit 4:0 für sich. Die Torjägerkanone sicherte sich Levin Baumgart: Der Stürmer der SG Dittlofrod/Körnbach lag mit zehn Treffern unangefochten an der Spitze.

Hünfelder SV: Pascal Baumgart; Johannes Wiegand, Jakob Schäfer (3), Julius Michel (1), Julian Helm (1), Florian Binsack (6), Maurice Pappert (3), Marvin Rützel (2), Nils Witte (6), Laurin Waider (2), Jonas Budenz (4).

SG Michelsrombach/Rudolphshan: Simon Rübsam; Christopher Henkel (1), David Hamann (3), Thomas Giemulla (1), Marc Doebler (2), Corin Apreutesei (5), Christopher Mader, Dominik Hillenbrand (1), Felix Kircher (5). Ergebnisse

Gruppe A:
Hünfelder SV – TSG Mackenzell 9:0
SG Michelsrombach/Rudolphshan – SV Wölf 2:1
TSG Mackenzell – SV Roßbach 2:2
SV Wölf – Hünfelder SV 3:3
SV Roßbach – SG Michelsrombach/Rudolphshan 1:6
TSG Mackenzell – SV Wölf 1:3
SV Roßbach – Hünfelder SV 1:4
SG Michelsrombach/Rudolphshan – TSG Mackenzell 4:1
SV Wölf – SV Roßbach 4:1
Hünfelder SV – SG Michelsrombach/Rudolphshan 7:1
1. Hünfelder SV, 10 Punkte, 23:5 Tore
2. SG Michelsrombach/Rudolphshan, 9 Punkte, 13:10 Tore
3. SV Wölf, 7 Punkte, 11:7 Tore
4. SV Roßbach, 1 Punkte, 5:16 Tore
5. TSG Mackenzell, 1 Punkt, 4:18 Tore

Gruppe B:
SV Kirchhasel – SV Großenbach 0:9
SG Soisdorf/Rasdorf – SV Burghaun 0:5
SV Großenbach – SG Dittlofrod/Körnbach 1:2
SV Burghaun – SV Kirchhasel 3:0
SG Dittlofrod/Körnbach – SG Soisdorf/Rasdorf 5:1
SV Großenbach – SV Burghaun 2:2
SG Dittlofrod/Körnbach – SV Kirchhasel 5:0
SG Soisdorf/Rasdorf – SV Großenbach 0:1
SV Burghaun – SG Dittlofrod/Körnbach 2:3
SV Kirchhasel – SG Soisdorf/Rasdorf 1:6
1. SG Dittlofrod/Körnbach, 12 Punkte, 15:4 Tore
2. SV Großenbach, 7 Punkte, 13:4 Tore
3. SV Burghaun, 7 Punkte, 12:5 Tore
4. SG Soisdorf/Rasdorf, 3 Punkte, 7:12 Tore
5. SV Kirchhasel, 0 Punkte, 1:23 Tore

Halbfinale
Hünfelder SV – SV Großenbach 8:7 (3:3) im Neunmeterschießen
SG Michelsrombach/Rudolphshan – SG Dittlofrod/Körnbach 5:4

Spiel um Platz 3
SG Dittlofrod/Körnbach – SV Großenbach 5:4 (2:2) im Neunmeterschießen

Endspiel
Hünfelder SV – SG Michelsrombach/Rudolphshan 4:0
Tore: 1:0 Jonas Budenz, 2:0 Jonas Budenz, 3:0 Florian Binsack, 4:0 Florian Binsack

 

 

Scroll to Top