37. Nationales Vorweihnachtskriterium in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf – Bestleistungen über Bestleistungen

An diesem Wochenende war in der Leichtathletikhalle in Stadtallendorf mächtig was los; über 500 Athleten aus rd. 80 Vereinen waren gemeldet. Darunter sind 22 Athleten des Hünfelder SV an den Start gegangen; das war das drittgrößte Kontingent eines Vereins bei diesem Wettkampf.  

Fünfmal gab es neue Bestleistungen für die „Ewige Bestenliste des Hünfelder SV“.

  • Darian Ave, M15, zweimal die 60m gelaufen und wieder zweimal die Bestzeit auf nun 7,39s verbessert, in seiner Altersklasse in den TOP-10 in Deutschland etabliert, jeder Wettkampf bringt aktuell eine neue Zeit in der „Ewigen Bestenliste“.
  • Joelina Cean, W11, läuft die 800m in 2:40,87 Minuten, hat dabei knapp 15 s Vorsprung auf die Zweitplatzierte und verbessert nach 30 Jahren, 2 Monaten und 16 Tagen die bisherige Bestleistung von Theresa Baier in der „Ewigen Bestenliste“ um knapp 5 Sekunden.
  • Lia Laudt, W11, überspringt im Hochsprung die Latte bei 1,32m und verbessert damit eine in der „Ewigen Bestenliste des Hünfelder SV“ bestehende weitere Bestleistung von Theresa Baier nach gut 30 Jahren um 4cm, landet damit im Wettkampf auf dem 3.Platz hinter u.a. der ersten der Deutschen Bestenliste.
  • Amelie Witzel, W12, überspringt im Hochsprung 1,44m, verbessert ihre eigene Bestleistung in der „Ewigen Bestenliste des Hünfelder SV“ um 4cm und landet hinter der ersten der deutschen Bestenliste auf dem 2.Platz.
  • Jan Hasenauer, M11, läuft die 800m in 2:38,79 Minuten auf dem 1.Platz nach Hause, verbessert seine eigene Bestleistung in der „Ewigen Bestenliste des Hünfelder SV“ um 2s. Jan ist somit ebenso wie Amelie, Lia und Joeline in den TOP-5 in Hessen angekommen!

Weitere TOP-3 Platzierungen

  • Linda Schmitt, W13, 3.Platz über 800m in 2:45,15min, neue persönliche Bestleistung
  • Marie Weber, W13, 1.Platz mit 1,43m im Hochsprung, 2.Platz im Kugelstoßen mit 7,83m (neue persönliche Bestleistung) und 3.Platz im Weitsprung mit 4,47m.
  • Hannah Sattler, W12, 3.Platz über 800m in 2:47,52min, neue persönliche Bestleistung, in ihrem Lauf mit 11 Sekunden Vorsprung ins Ziel gelaufen, aber in der Gesamtwertung nur ganz knapp hinter Platz „1“ und „2“.
  • Amelie Witzel, W12, 3.Platz im Kugelstoßen mit 6,80m.
  • Lennart Schmitt, M10, 1.Platz über 800m in 2:56,44min, neue persönliche Bestleistung
  • Lotta Roth, W10, 3.Platz in 7,95s über die 50m (neue persönliche Bestleistung)
  • Frida Derigs, W10, 1.Platz über 800m in 2:57,10min (neue persönliche Bestleistung), das war schon sehenswert wie die einen Kopf kleiner Frida im Ziel die Nase vor der Zweitplatzierten hatte
  • Daniel Hahn, Männer, 1.Platz über 800m in 2:05,09min, für Daniel aber eine Zeit zum vergessen, ist schon blöd, wenn einem auf der letzten Runde jemand in die Bahn läuft, aber Gott sei Dank ist nichts passiert.
  • Finja Waider, WJU18, 1.Platz über 400m in 66,23s.
  • Tim Franke, M15, 3.Platz über 800m in 2:31,56min
  • Greta Lucia Ritz, W14, 2.Platz über 60m in 8,46s (neue persönliche Bestzeit), 1.Platz über 800m in 2:41,11min
  • Lara Marlen Fleck, W14, 2.Platz über 800m in 2:43,00min

Unsere „4x halbe Runde-Staffel der WJU14 erreichte in komplett neuer Zusammensetzung (Lilli Roth, Hannah Sattler, Amelie Witzel, Maya Zielke) mit knappem Rückstand von 0,8s auf den Sieger den 4.Platz.

Für Amelie war das heute Stress pur. Nach dem Hochsprung direkt zum Weitsprung, hier ohne Einspringen direkt der erste Versuch, im zweiten Versuch dann die Qualifikation zum Endkampf, nach dem letzten Sprung wiederum direkt zum Staffellauf!

Presse:

Scroll to Top