Hessenfinale „Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb U12“ – Team „Hünfelder SV 1“ holt sich auf der Rhönkampfbahn in Hünfeld die Hessenmeisterschaft

Dass das erste Team der Altersklasse U12 des Hünfelder SV richtig gut drauf ist, das konnte man schon in den vergangenen Monaten bei allen Wettkämpfen, die besucht wurden sehen. Das nun im Hessenfinale der 1. Platz erreicht werden konnte, ist trotzdem eine kleine Sensation. Sich gegen so renommierte Vereine wie z.B. die Eintracht Frankfurt durchsetzen zu können, ist schon etwas nicht Alltägliches für uns, als im Vergleich doch recht kleine Leichtathletik-Abteilung. Umso mehr wiegt dieser Erfolg!

Die Wetterprognosen waren für den heutigen Samstag alles andere als prächtig. Der Regen hielt sich dann aber doch in Grenzen und auf den Tribünen und unter 7 Großschirmen fand sich in den kurzen Regenphasen für alle immer ein trockenes Plätzchen.

Am Start waren die in 4 Regionalvorkämpfen ermittelten 15 stärksten Teams Hessens. Darunter 2 Teams vom Hünfelder SV. Das dritte Osthessische Team und das eigentlich sechszehnte Team des Hessenentscheids vom TV Jahn Neuhof musste am Freitagabend leider kurzfristig absagen, da nicht genügend einsatzfähige Athleten zur Verfügung standen!

Jedes Team muss aus insgesamt mindestens 6 und höchstens 11 Kindern bestehen. Ein Team muss aus Mädchen und Jungen einer Doppelaltersklasse gebildet werden. Die Altersklasse U12 besteht aus den Jahrgängen 2011 und 2012. Kinder des Jahrgangs 2013 waren ebenfalls startberechtigt.

Der erste Startschuss viel wie geplant um 10:45 Uhr. Los ging es mit 4 Staffelläufen über 6x50m! Im dritten Lauf trafen hier das Team der Eintracht Frankfurt und das Team „Hünfelder SV 1“, die späteren Meister und Vizemeister, aufeinander. In einem spannenden Rennen konnte hier die Franfurter Staffel mit 0,09 Sekunden die Hünfelder Staffel auf den zweiten Platz verweisen. Und das Kopf an Kopf-Rennen zwischen den beiden Teams setzte sich fort. Das Team des Hünfelder SV 1 gewann nachfolgend im Weitsprung sowie im Drehwurf und belegte im Schlagwurf den 5. Platz. Das Team der Eintracht Frankfurt war hier ebenfalls mit guten Platzierungen (2., 4., 2.Platz) unterwegs. Nach 4 von 5 Wettbewerben führten beide Teams mit jeweils 9 Punkten die Ergebnistabelle an. Die Entscheidung musste der abschließende Crosslauf über 1.500m bringen. Im vierten von fünf Crossläufen trafen, wie es der Zufall so will, beide Teams wieder aufeinander. In der Endabrechnung gewann das Team Hünfelder SV 1 den Stadioncross vor dem Team des Wiesbadener LV, das Team der Eintracht Frankfurt belegte hier Platz 4! Die Hessenmeisterschaft für das erste Team des Hünfelder SV war erreicht.

Auch die zweite Mannschaft des Hünfelder SV schlug sich tapfer. Am Ende stand hier der 14. Platz für die noch sehr junge Mannschaft auf dem Papier. Man muss schon zugeben, dass gerade die Athleten des zweiten Teams schon von dem großen Wettkampf beeindruckt waren, sie können, wie auch das Ergebnis des Regionalwettkampfes zeigt, noch besser. Wenn sich beim Hünfelder SV eine Mannschaft oder ein Athlet für einen höherwertigen Wettkampf qualifiziert, dann sollen die Qualifizierten dort auch starten; dieser Philosophie folgt der Hünfelder SV mit Erfolg, seine noch jungen Athleten sammeln so wertvolle Erfahrungen, die ihnen später zugutekommen.

Auch diese Hessenmeisterschaft wurde von den vielen fleißigen Helfern (dieses Mal 55 an der Zahl), unter denen sich auch einige ältere Athleten befanden, wieder reibungslos über die Bühne gebracht. Man kann in Hünfeld auch „Hessische Meisterschaften“ wie die jetzige Meisterschaft und die vor 2 Wochen stattgefundenen „Hessischen Senioren Meisterschaft, Teil 2“ deutlich gezeigt haben. Für unser neues Zeitmessteam war es der dritte Wettkampf, an dem es mit der neuen Hünfelder Zeitmessanlage im Einsatz war, und wieder lief alles wie am Schnürchen! Die Organisation und Durchführung von Wettkämpfen ist Teamarbeit und die hat wieder wunderbar funktioniert! Und welches Verein kann von sich behaupten, alle für einen Leichtathletik-Wettkampf notwendigen personellen Ressourcen vom Catering über Kampfrichter/Helfer, Starter, Zeitmessung, Wettkampfbüro, … bereistellen zu können? Wir können es! Einzig die Beschallung war erneut nicht optimal; hier müssen wir uns was einfallen lassen! 

Scroll to Top