Indiana University Staffeln, Bloomington, Indiana; Eva Jansohn bestätigt ihre Leistung

Bei den ersten Starts in der Hallensaison 2021/22 waren die Wege kurz, die Veranstaltungen fanden ja an der eigenen Universität statt. 

Am diesem Wochenende war das schon ganz anders; der erste Auswärtsstart der Saison stand auf dem Programm. Bedeutet 6 Stunden Anreise mit dem Bus; ja, die Entfernungen in den Staaten sind schon andere! Gestartet wurde beim Meeting „Indiana University Staffeln“ in Bloomington, Indiana. Für Eva stand am Freitag ein Rennen über eine Meile und am Samstag ein 800m-Lauf auf dem Programm.

Das Rennen am Freitag verlief alles andere als gewünscht. Auf den ersten 100m im Gewühle gestolpert und gestürzt. Das war es dann auch schon; Gott sei Dank ist alles ohne Verletzung abgegangen. 

Dann am Samstag, den Sturz noch in den Knochen, ging es über die 800m. Die gelaufene Zeit von 2:14,50 Minuten war minimal schneller als die vor 2 Wochen an der eigenen Uni gelaufene Zeit; aber gut zwei Sekunden schneller als die vor einem Jahr gelaufene Zeit an gleicher Stelle. 

Gelaufen ist Eva in der „Harry Gladstein Fieldhouse – Leichtathletikhalle in Bloomington. Wenn man die Möglichkeiten und auch den Stellenwert des Sports in den Staaten sieht kann man schon neidisch werden. Das sind Bedingungen von denen man bei uns nur träumen kann. Da ist eine Leistungsdichte zu sehen über die man nur staunen kann.

Scroll to Top