Termin-Kalender

Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

HSV auf youtube

http://www.youtube.com/user/HuenfelderSV

channels4_banner

Heiner Hühn

Morneweg

Anja u. Dome bei der standesamtlichen Trauung

Weber-2

Gründung JFV Hünfelder Land trägt erste zählbare Früchte.

Es scheint, dass die Entscheidung, alle Altersgruppen von den A-G Junioren im JFV Hünfelder Land zu integrieren, erste zählbare Erfolge trägt.

Gründe:

Alle Jugendlichen bekommen eine Perspektive, ihrem Talent entsprechend durchgehend in allen Altersgruppen am Spielbetrieb teilnehmen zu können.

Geholfen hat beim starken Zulauf in den unteren Altersklassen dabei ohne Zweifel auch der Weltmeistertitel unserer Deutschen Nationalmannschaft.

Zu Beginn der Saison haben wir an Hand der Spielberechtigungen, einschließlich der Gastspielberechtigungen für Spieler/innen aus Kirchhasel, Roßbach und Großenbach mit

2 x D-Junioren

4 x E-Junioren

4 x F-Junioren

und zwei – drei Bambini-Mannschaften geplant.

Kurzfristig konnten wir dann noch eine weitere D-Juniorenmannschaft zu Beginn der Saison melden.

Mittlerweile ist der Zulauf so positiv, dass wir in der Rückrunde noch eine 5. E-Juniorenmannschaft und eine weitere F-Juniorenmannschaft melden können.

Wenn der Zulauf an Mädchen weiterhin so positiv ist, hoffe ich, dass wir bald auch in den unteren Altersklassen eine eigene Mädchenmannschaft stellen können

Die G bis E Junioren trainieren und spielen noch heimatnah bei Ihren Stammvereinen

Die nackten Zahlen sprechen für sich:

G-Junioren 40, davon 4 Mädchen

F-Junioren 54, davon 8 Mädchen

E-Junioren 65, davon 1 Mädchen

D-Junioren 41, davon 4 Mädchen.

Insgesamt nehmen zurzeit über 280 Jugendliche in 20 Mannschaften am Spielbetrieb teil.

Dafür sind 34 Trainer und Betreuer teils ehrenamtlich tätig.

Es wird für uns immer schwieriger noch weitere dringend benötigte Trainer/Betreuer für die D-F Junioren zu finden.

Deshalb ein Aufruf an alle interessierten Väter/Mütter oder Freunde des Jugendfussballs.

Unterstützt uns beim Training/Spielbetrieb.

Die Jugendlichen brauchen Euch.

Sicherlich bringt diese Konstellation auch einige logistische Schwierigkeiten mit.

Deshalb haben wir mit Michael Wingenfeld einen Koordinator gefunden, der sich neben seiner eigenen Bambini Mannschaft um den gesamten E-G-Junioren Bereich kümmert.

Er hat z.B. letztes Wochenende ein tolles Hallen-Turnier organisiert und durchgeführt.

Wir werden jetzt versuchen, die jeweiligen Überhänge auszugleichen, um diese weiteren Mannschaften melden zu können.

Dies bedeutet für die betroffenen Eltern und Spieler leider auch, dass der Trainings-/Spielbetrieb teilweise nicht mehr am direkten Wohnort ist.

Hier sind wir auf das Verständnis der Eltern angewiesen. Selbstverständlich stehen Michael Wingenfeld und ich für alle Fragen gerne zu Verfügung.

Eine weitere logistische Herausforderung ist für uns die jetzt angelaufene Einkleidung mit Sportartikel der Marke Erima. Hier wurden wir vom Sporthaus Becker in Hünfeld und dessen Verkäuferinnen tatkräftig unterstützt.

Wir hoffen, dass wir noch vor Weihnachten allen Spielern die bestellten Artikel aushändigen können.

Alles das ist natürlich nicht zum Nulltarif zu erreichen. Über Sponsoren, die unsere Arbeit unterstützen würden wir uns freuen.

Mit sportlichen Grüßen

Uwe Schaake

1. Vorsitzender

JFV Hünfelder Land

 

DSC_4040

Spieltag mit vielen Siegen

Wieder einmal ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Tischtennis-Teams:
Die Damenmannschaft konnte beim 8:2 in Lanzenhain ihren 1. Saisonsieg feiern. In einem spannenden Derby vor toller Kulisse setzte sich die 1. Herrenmannschaft mit 9:6 gegen Arzell durch. Deutlicher vielen die Siege der 2. Herrenmannschaft (9:2 gegen Margretenhaun-Künzell) und der 3. Herrenmannschaft (9:4 bei Schwarzbach II) aus.
Chancenlos waren in ihren Partien dagegen die 5. Herrenmannschaft (8:2 Niederlage bei Müs-Bad Salzschlirf III) sowie die weibliche Jugendmannschaft (6:2 Niederlage gegen Rasdorf).
Großen Sport bot unsere Hessenliga-Jugendmannschaft bei der 6:3 Niederlage gegen das Spitzenteam aus Seligenstadt.
Ihren 1. Saisonerfolg konnte die 2. männliche Jugendmannschaft beim 6:4 Erfolg gegen Margretenhaun-Künzell II verbuchen.

topframe_basketball

 

 

 

 

 

 

 

 

Nightstreetball-Anmeldung_web

Nightstreetball Turnier am 21. November in Hünfeld – Jetzt anmelden

Hünfeld (oz/rg) –  „From Dusk till dawn“ heißt es wieder beim diesjährigen Nightstreetball Turnier, das die Stadt Hünfeld, unterstützt durch die Sparkasse Hünfeld, Niederlassung der Sparkasse Fulda, und die Firma Förstina, am Freitag, 21. November, ab 18 Uhr in der Kreissporthalle Hünfeld veranstaltet.

Teilnehmen können Freizeitteams mit jeweils vier Spielern im Alter von zehn bis 99 Jahren. Je nach Teilnehmerzahl gehen die sportlichen Wettkämpfe bis zu den frühen Morgenstunden. Organisiert wird das Turnier durch die Kommission für Kinder und Jugendangelegenheiten der Stadt Hünfeld mit Vorsitz von Stadtrat Alois Kalb mit Unterstützung der Sportkommission unter Vorsitz von Stadtrat Jürgen Bohl.

Jeder Teilnehmer sichert sich mit seiner Anmeldung bereits das Nightstreetball-T-Shirt, das es auch in diesem Jahr wieder geben wird. Anmeldungen werden bei der Firma Sport Becker in Hünfeld bis zum Mittwoch, 19. November,  entgegen genommen. Die Teilnehmergebühr beträgt 10 Euro je Team mit vier Spielern.

Gestartet werden die Basketball-Wettkämpfe mit Unterstützung der HSV-Basketball-Abteilung ab 18 Uhr in verschiedenen Altersklassen. Jungen und Mädchen zwischen zehn und zwölf sowie zwischen 13 und 15 Jahren können ab 18 Uhr an den Start gehen, 16- bis 18-jährige ab 22 Uhr. Teams von 19 bis 99 mit Männern, Frauen oder gemischten Gruppen starten ebenfalls ab 22 Uhr.

Bei den Wettkämpfen geht es weniger um den sportlichen Erfolg, sondern vielmehr um das Gemeinschaftserlebnis. Deshalb wird auf einen Schiedsrichter verzichtet. Es gibt lediglich einen Court-Beobachter, der die Punkte zählt und bei Unstimmigkeiten schlichtet. Jedes Team besteht aus maximal vier Spielern, von denen drei zum Einsatz kommen und ein Ersatzspieler eingewechselt werden kann. Nach jedem Korberfolg wechselt der Ballbesitz. Mindestens zwei Spieler der jeweils angreifenden Mannschaft müssen im Ballbesitz gewesen sein, bevor ein Korb erzielt werden darf. Das bedeutet, dass wenigstens ein Pass gespielt worden ist. Nach jedem Defensiv-Rebound oder einem anderen Ballbesitzwechsel während des Spiels muss der Ball hinter die 6,25 Meter Linie zurückgespielt werden, bevor erneut angegriffen und gepunktet werden kann. Ein normaler Korb zählt einen Punkt, ein erfolgreicher Wurf hinter der 6,25 Meter Linie zählt zwei Punkte. Das Spiel endet, wenn ein Team elf Punkte erreicht hat oder die maximale Spieldauer von zehn Minuten abgelaufen ist. Bei unentschieden nach zehn Minuten entscheidet ein Freiwurf-Werfen.

Im Rahmenprogramm gibt es natürlich wieder Getränke und Stärkungen für die Spieler und Zuschauer sowie Musik.

Bilder Ehrenbriefverleihung

Stefan Witzel 50