Horst Holl fällt Urteil für Lovakovic und Müller

Ivan Lovakovic vom Hünfelder SV und Florian Müller vom FSV Dörnberg werden die ersten Spiele des neuen Jahres verpassen. Sie wurden wegen unsportlichen Verhaltens gesperrt.

Horst Holl, der Vorsitzende des Regionalsportgerichts, verkündete nun die Sperren für die beiden Spieler. Dörnbergs Müller muss in den nächsten vier Spielen zuschauen und ist damit erst am 26. März im Heimspiel gegen die SG Johannesberg wieder spielberechtigt. Lovakovic vom Hünfelder SV wurde drei Spiele gesperrt, kann somit am 19. März im Derby gegen die U23 der SG Barockstadt wieder mitwirken.Beide Spieler sahen im Spitzenspiel am vergangenen Wochenende nach dem Schlusspfiff die Rote Karte, nachdem sie, laut Schiedsrichterbericht, in einer Rudelbildung aneinander gerieten. Der HSV gewann das Spiel gegen den FSV Dörnberg und überwintert dadurch auf dem ersten Platz.

 

Scroll to Top