Hallenmeisterschaften der Region Mitte in Stadtallendorf, Hünfelder Leichtathleten wieder gut mit dabei, 3 x Meister, 4 x Vize-Meister

Bei den Hallenmeisterschaften der Region Mitte (Marburg-Biedenkopf, Gießen, Wetzlar, Dillenburg, Fulda, Vogelsberg) waren heute 16 Hünfelder Leichtathleten für Starts vorgesehen; kurzfristig musste Rosalie Möller leider passen, einmal umgeknickt und schon war es passiert. 

Die Ergebnisse selber können sich u.a. mit „3“ Meisterschaften, „4“ Vizemeisterschaften und „3“ dritten Plätzen wahrlich sehen lassen. Die Ergebnisse im Einzelnen (pB = persönliche Bestleistung):

  • Adele Maibaum, W14 (von W13 hochgestartet; 60m: 6.Platz (8,70s, im Vorlauf 8,69s))
  • Amelie Witzel, W14 (von W12 hochgestartet; 60m: Im Vorlauf ausgeschieden (9,58s))
  • Annika Rohm, W14 (60m: 5.Platz (8,55s, pB); 60m Hürden: 3.Platz (10,06s, pB); Hochsprung: 4.Platz (1,40m); Weitsprung: 5.Platz (4,53m, pB))
  • Antonia Möller, W14 (von W13 hochgestartet; 800m: 11.Platz (2:55,34min, pB))
  • Greta Ritz, W14 (60m: 4.Platz (8,49s, pB); 60m Hürden: 2.Platz (9,98s); Weitsprung: 3.Platz (4,75m, pB))
  • Lara Fleck, W14 (800m: 2.Platz (2:43,69min, pB))
  • Lilli Roth, W14 (von W13 hochgestartet: 60m: Im Vorlauf ausgeschieden (9,37s); 800m: 14.Platz (3:07,94min))
  • Liona Kramer, W14 (60m: Im Vorlauf ausgeschieden (9,23s, pB); 800m: 9.Platz (2:53,90min))
  • Marie Weber, W14 (von W13 hochgestartet; 60m: 12.Platz (9,23s, im Vorlauf 9,19s; 800m: 12.Platz (3:02,66min))
  • Tarja Dänner, W15 (800m: 2.Platz (2:37,07min))
  • Tim Franke, M15 (800m: 4.Platz (2:35,97min, pB))
  • Darian Ave, M15 (60m: 1.Platz (7,57s, pB); 800m: 3.Platz (2:29,99min, pB) Weitsprung: 4.Platz (4,93m, pB))
  • Finja Waider, WJU18 (200m: 1.Platz (27,09s) Weitsprung: 1.Platz (5,17m))
  • Antonia Franke, WJU20 (60m: 6.Platz (8,90s); 200m: 7.Platz (30,04s) Weitsprung: 4.Platz (4,58m))
  • Franziska Schmitt, WJU20 (200m: 4.Platz (28,75s) Weitsprung: 2.Platz (5,17m, pB))

Wie man vorstehend sehen kann haben wir wieder Athleten um eine Altersklasse, im Fall von Amelie sogar um zwei Altersklassen hochstarten lassen. Keine Frage, dass sich dies auch in den Platzierungen niederschlägt. Unsere Athleten sollen aber frühzeitig Wettkampfluft schnuppern, Wettkampferfahrung sammeln. Und das sich das auszahlt sehen wir immer wieder sehr deutlich.

Wenn man sich die Ergebnisse näher ansieht, dann kann man feststellen:

  • dass gerade Adele, und Antonia F. heute nicht ihren besten Tag erwischt hatten; beide können deutlich schneller bzw. weiter,
  • das dagegen andere wie z.B. Darian – hatte heute seinen ersten Wettkampf überhaupt – oder Lara, Antonia M., Tim, Franziska, … sich in Szene setzen konnten oder 
  • andere wie z.B. Liona zeigten das es aufwärts geht. Letztendlich zählt bei jedem die persönliche Entwicklung. 

Und wenn man dann noch sieht, dass heute doch auch einige gefehlt haben, dann kann man schon sagen, dass wir nicht ganz schlecht aufgestellt sind. Es geht voran!!

 

Scroll to Top