Hünfeld (tg) –www.osthessen-zeitung.de

Fußball-Verbandsligist Hünfelder SV hat sich im Testspiel mit 9:0 (2:0) gegen den Kreisoberligisten TSV Pilgerzell durchgesetzt.

Mit der ersten Hälfte konnte HSV-Coach Dominik Weber nicht ganz zufrieden sein. Sein Team war zu unkonzentriert, zu behäbig und zu fahrig. „Pilgerzell hat es nicht schlecht gemacht, gut verteidigt und versucht, Fußball zu spielen“, so Weber, der in der zweiten Halbzeit eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft sehen konnte: „Es war dann ein Spiel auf ein Tor. Wir waren zu 95 Prozent in der Hälfte von Pilgerzell. So konnten die Hünfelder dann nach einem 2:0 zur Pause das Ergebnis kräftig in die Höhe schrauben und einen in der Höhe verdienten Sieg feiern.

Hünfeld: Brunner; Dücker, Faulstich, Vogt, Rohde, Witzel, Fröhlich, Neidhardt, Gadermann, Budenz, Alles – Quanz, Häuser, Budenz.

Tore: 1:0 Maximilian Fröhlich (8.), 2:0 andre Vogt (19.), 3:0 Steffen Witzel (47.), 4:0 Steffen Witzel (50.), 5:0 Andre Vogt (59.), 6:0 Niklas Erb (63., Eigentor), 7:0 Lukas Budenz (66.), 8:0 Andre Vogt (73.), 9:0 Sebastian Alles (81.)