Hünfeld (pf) – Die Hessenliga-Fußballer des Hünfelder SV haben im Testspiel gegen den TSV Bachrain nichts anbrennen lassen und auf der heimischen Rhönkampfbahn einen 4:0 (1:0)-Sieg eingefahren. Zwar klappte im ersten Durchgang beim Team von Dominik Weber noch nicht alles, nach der Pause spielten die Gastgeber dann aber deutlich konsequenter nach vorne.

„Es gibt immer Sachen, die man als Trainer anders sehen will. Wir waren in der ersten Halbzeit etwas zu verspielt und haben zu wenig den Abschluss gesucht“, sah HSV-Coach Dominik Weber seine Elf im ersten Durchgang zwar überlegen, Torchancen sprangen jedoch nur wenige für den Hessenliga-Aufsteiger heraus. So fiel der einzige Treffer vor der Pause durch einen Standard – Hünfelds Co-Trainer Niclas Rehm zirkelte den Ball per Freistoß direkt ins Tor. „Es waren zu viele Beine im Weg und wir haben es versäumt, zwei, drei Tore mehr zu machen“, hatte Weber in den ersten 45 Minuten einiges zu bemängeln.

Mit zunehmender Spielzeit wurden die Gäste aus Bachrain dann müder und ließen immer gefährlichere Aktionen zu. Erst in der Schlussphase schafften es die Hünfelder aber, das Ergebnis standesgemäß in die Höhe zu schrauben: Sebastian Schuch besorgte knapp 20 Minuten vor dem Ende das 2:0, kurz darauf legte Sebastian Körner mit einem satten und platzierten Schuss nach einer schönen Kombination über Nicolas Häuser und Marcel Dücker nach. Den Schlusspunkt setzte dann mit einem weiteren Freistoßtreffer Julian Rohde, der schon im ersten Durchgang für Andre Vogt eingewechselt werden musste: Der Neuzugang hatte einen Schlag auf den Hüftknochen abbekommen.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt für den HSV nach dem Sieg aber nicht: Schon am Sonntag (15 Uhr) geht es mit dem nächsten Test gegen die SG Bad Soden weiter, ehe am kommenden Samstag der Hessenliga-Auftakt gegen Buchonia Flieden ansteht. Auch Bachrain ist am Sonntag wieder gefordert und trifft um 13 Uhr in Müs auf den letztjährigen Ligakonkurrenten Teutonia Großenlüder.

Hünfeld: Hosenfeld; Häuser, Kornagel, Vogt, Rehm, Krieger, Witzel, Bambey, Budenz, Körner, Wenzel – Ernst; Dücker, Faulstich, Schuch, Rohde, Alles, Fröhlich.

Bachrain: Kania; H. Ohneiser, Cvijic, Link, Raab, Weber, Klüber, S. Ohneiser, Diegelmann, Sandrk, Kocatepe – Lesser.

Tore: 1:0 Niclas Rehm (39.), 2:0 Sebastian Schuch (72.), 3:0 Sebastian Körner (79.), 4:0 Julian Rohde (89.)

Zuschauer: 70.

Bachrain-07-2018-2