Stadtpokal Hünfeld

Hünfeld (jom) – www.osthessen-zeitung.de

Das Finale des Hünfelder Stadtpokals gewann die zweite Mannschaft des Hünfelder SV souverän mit 5:1 (2:0) gegen den SV Großenbach. Nach zwei souveränen Siegen in der Vorrunde konnte dem Kreisoberligisten auch Großenbach im Finale nicht gefährlich werden. Große Überraschung des Turniers war Dammersbach/Nüst.

 Auch im Finale waren die Hünfelder die klar überlegene Mannschaft und ließen nichts anbrennen. Dennoch dauerte es eine halbe Stunde, bis sie durch Niklas Geier in Führung gehen konnten. Kurz vor der Pause traf dann Florian Völker zum Pausenstand von 2:0. In der zweiten Halbzeit war dann überragte dann Aaron Gadermann, der mit einem Hattrick den Sieg klar machte. Kurz vor Schluss konnte Großenbach durch Nico Hahner noch einen Ehrentreffer erzielen.

Die Hünfelder gingen als Favorit ins Turnier und wurden dieser Rolle auch gerecht. Im ersten Spiel halfen zwar noch drei Spieler der ersten Mannschaft aus, danach siegten sie jedoch auch ohne die Unterstützung aus der Hessenliga.

Die große Überraschung des Turniers war Dammersbach/Nüst. Mit vier Eigengewächsen aus der Jugend und einer insgesamt jungen Mannschaft zeigten die Dammersbacher tollen Offensivfußball. Die Stimmung in der Mannschaft war super. Auch in die bald startende Saison gehen die Dammersbacher mit einem hohen Anspruch und wurden während des Turniers immer wieder als einer der Favoriten in der B-Liga gehandelt.

Die Stimmung während des Turniers war sehr gut. Viele Zuschauer fanden den Weg nach Rückers. Die Concordia zeigte sich sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf. Wäre die SG Praforst selbst länger im Turnier vertreten gewesen, wären wohl noch mehr Zuschauer gekommen.

Tore: 0:1 Niklas Geier (30.), 0:2 Florian Völker (40.), 0:3 Aaron Gadermann (50.), 0:4 Aaron Gadermann (65.), 0:5 Aaron Gadermann (70.), 1:5 Nico Hahner (80.)

Zuschauer: 170.

Stadtpokal-2018-3