Am heutigen Mittwochabend waren wir in Bebra beim Abendsportfest der Leichtathletik-Gemeinschaft-Alheimer Rotenburg – Bebra e.V. auf der dortigen Biberkampfbahn mit 14 Athleten im Einsatz. Darunter 9 Athleten die noch der Kinderleichtathletik angehören und eine Altersklasse hochgestartet sind!

Das Wettkampfprogramm war CORONA-bedingt gegenüber den vergangenen Jahren abgespeckt; aber wir hatten endlich mal wieder einen Wettkampf quasi vor der Haustüre. Und unsere Athleten produzierten Bestleistungen wie am Fließband; das war einfach schön mit anzusehen! Bei der Masse an Bestleistungen kann man hier gar nicht auf jede einzelne eingehen!

Aber jetzt einfach mal der Reihe nach:

  • Den Startpunkt setzten für uns Filip Teply und Eugen Baumann mit ihren Läufen über 75m. Die Beiden schlugen sich prächtig gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz. Und auch beim Weitsprung kurz danach zeigten die Beiden ihr Potential; Filip landete gar auf dem 2. Platz.
  • Dann die 75m der Altersklasse W12. Hier waren sage und schreibe 10 Athletinnen von uns am Start, wovon 7 Athletinnen noch der Altersklasse W11 angehören! Gemeldet waren hier in Summe 28 Teilnehmerinnen. Knapp um 0,04 Sekunden geschlagen landete Greta Ritz in 11,25 Sekunden auf dem 2. Platz. Dicht dahinter in 11,29 Sekunden auf dem 3. Platz Adele Maibaum (W11) die den einzigen Lauf mit richtig starkem Gegenwind erwischt hatte. Auf dem 5. Platz Annika Rohm in 11,39 Sekunden. 
  • In der Altersklasse W12 mussten unsere Mädels nach den 75m noch beim Weitsprung ran. Auch hier ein erfreuliches Bild! 1. Platz Greta Ritz mit 4,31m, 3. Platz Liona Kramer mit 4,03m, 6. Platz Anika Rohm mit 3,88m. Und die Leistungen der anderen waren auch alles andere als schlecht. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Fenja mit drei knapp ungültigen Versuchen; so kann es halt auch mal gehen. Da heißt es Kopf hoch und beim nächsten Mal klappt es dann wieder wie im Training, und das bedeutet ganz vorne mit dabei! 
  • Johannes Volkemer M15 lief mit 13,09 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit und mit 32,41m im Diskuswurf verbesserte er in der „Ewigen Bestenliste des Hünfelder SV“ die seit 23 Jahren bestehende Bestmarke von Christian Herzig um fast 4 Meter.
  • Und zu guter Letzt dann noch die Wettkampfergebnisse von Finja Waider. Heute 3x gestartet und dabei super Ergebnisse erzielt. Zuerst über 100m die bisherige Bestzeit von 13,83 auf 13,35 verbessert, dann im Weitsprung die Bestmarke von 4,76m auf 4,88m gesteigert und zwischen dem zweiten und dritten Versuch im Weitsprung mit 27,27 Sekunden über 200m eine starke Duftmarke gesetzt. 

Organisation, Wetter , Umfeld, … waren alles prima; wir kommen auf alle Fälle wieder!