Kreispokal: Torfestival in Heblos

Der Hünfelder SV hat seine Erstrunden-Pokalaufgabe mit Bravour bestanden: Der Verbandsligist gewann bei Kreisoberligist SG Lauter in Heblos mit 9:3 (7:1) und zeigte gerade in der ersten Halbzeit eine bärenstarke Leistung.

„Ich muss sagen, dass sich die Offensive in der ersten Halbzeit eine Eins plus mit Sternchen verdient hat. Maxi Fröhlich ist auf einem sehr guten Weg, er hat vier Tore gemacht und zwei Tore vorbereitet, auch Marek Weber mit vier Toren und Basti Schuch mit fünf Vorlagen haben absolut überzeugt“, konstatierte HSV-Trainer Dominik Weber, der wenig Haar in der Suppe fand, auch wenn das eine oder andere Gegentor vermeidbar schien und in der zweiten Halbzeit die Chancenauswertung nicht mehr ganz so exzellent war. Der HSV trifft in der zweiten Runde nun auf den Sieger der Begegnung zwischen Wartenberg/Salzschlift und Kiebitzgrund/Rothenkirchen, die morgen Abend (19 Uhr) in Bad Salzschlirf über die Bühne gehen wird.
Hünfeld: Ruck – Lovakovic, Faulstich, Trabert, Witzel – Bambey, Bublitz – Neidhardt, Schuch, Fröhlich – Weber. Eingewechselt: Kröning, Krieger.
Tore: 0:1 Maximilian Fröhlich (18.), 0:2 Marek Weber (22.), 0:3 Fröhlich (29.), 0:4 Fröhlich (30.), 0:5 Weber (36.), 1:5 Mike Tron (38.), 1:6 Fröhlich (40.), 1:7 Weber (42., Foulelfmeter), 2:7 Andree Schrimpf (53.), 3:7 Daniel Steuernagel (64.), 3:8 Kevin Krieger (74.), 3:9 Weber (85.).

Autor: Johannes Götze

Lauter-A-17-P-1