Verbandsliga: HSV-Coach erwartet Steigerung

Während der SV Flieden und der Hünfelder SV mit zwei Siegen am Samstag weiterhin in der Spitzengruppe der Verbandsliga verbleiben wollen, schielt der FC Eichenzell auf einen Punktgewinn in der Fremde.

Hünfelder SV – SC Willingen (Samstag, 15.30 Uhr).

Alle vier Heimspiele gewann der HSV in dieser Saison, nun kommt Willingen in die Rhönkampfbahn. „Wir dürfen uns aber nicht nur auf unsere Heimstärke verlassen. Wir müssen uns gehörig steigern, mit so einer Leistung wie in Eichenzell gewinnst du nicht viele Spiele“, warnt Hünfelds Trainer Dominik Weber nach dem eher schwächeren Auftritt seiner Elf und dem 3:1 bei der Britannia. Denn der Coach weiß um die langjährige Verbandsliga-Erfahrung der Willinger Spieler, gerade im Mittelfeldzentrum müssen die Haunestädter dagegenhalten. Dort könnte Sebastian Alles in die Startelf zurückkehren, nachdem er in Eichenzell die ersten 45 Minuten noch auf der Bank Platz nahm.

Willingen-03-2018-57