In der zweiten Herbstferienwoche war es wieder so weit, die Volleyball-Abteilung des Hünfelder SV richtete zum 4. Mal ein dreitägiges Volleyball-Camp in der Kreissporthalle 1+2 aus. In diesem Jahr brach die Teilnehmerzahl von 60 VolleyballerInnen alle „Rekorde“, von ganz Hessen kamen Anmeldungen – von Wiesbaden bis Bad Arolsen kamen volleyballbegeisterte Kinder und Jugendliche, um sich in den Volleyball-Techniken und Taktiken zu verbessern. Besonders die Teilnahme des TSV Pilgerzell und Hosenfeld, die erst kürzlich mit der Jugendarbeit begonnen haben, freute die Organisatoren, denen besonders der Volleyball in der heimischen Region am Herzen liegt.

Am ersten Tag wurden die Gruppen über das Try-Out in vier leistungshomogene Gruppen eingeteilt, in denen jeder nach seinem Können gefördert wurde. In den Stationen unteres/oberes Zuspiel, Aufschlag-Annahme, Angriff-Block und Koordination durchliefen die Gruppen an allen Tagen die Technikeinheiten. Am Ende des Tages standen die spielerisch-taktischen Elemente in der Team-Time im Vordergrund. Je nach Können wurde 1 gegen 1, 3 gegen 3 bis hin zum 6 gegen 6 gespielt.

Begleitet durch den eigenen DJ Leo von „Team DAVO“ wurde jede Aufwärm- und Krafteinheit zum absoluten Spaßfaktor für alle Beteiligten.

Der letzte Camp-Tag war für alle nochmal ein absolutes Highlight, während noch bis zum frühen Nachmittag an den Stationen trainiert wurde, freuten sich alle auf das Abschlussturnier, zu dem sich zahlreiche Eltern und Trainer eingefunden hatten. Mit viel guter Laune und den letzten mobilisierbaren Kräften spielten die einzelnen Gruppen ihr Turnier aus.

Zum Abschluss wurden in den 3 Kategorien „Best Player“, „Most Valuable Player“ und „Most Improved“ entsprechende SpielerInnen ausgezeichnet:

 

Best Player: Silas Wessel, Tilian Kugler & Lara Prokein

MVP: Philipp Schwartz & Jana Wierlacher

Most Improved: Tuna Timur & Carmen Hohmann

 

Müde aber überglücklich erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und zwei Bilder zur Erinnerung, bevor wieder Ruhe in die Kreissporthalle einkehrte. Ganz herzlich bedanken sich die Volleyballer beim HVV, Frucht Hartmann, tegut und nahkauf-Schaurich für Lebensmittel- und Sachspenden.