Hünfeld (oz/gü) –www.osthessen-zeitung.de

Fußball-Verbandsligist Hünfelder SV kann zwei Neuzugänge verbuchen: Vom Gießener Kreisoberliga-Spitzenreiter Leusel wechseln Sven Bambey und Marius Bublitz in die Haunestadt, das bestätigte HSV-Trainer Dominik Weber.

 „Sie haben zwar bisher Kreisoberliga gespielt, aber das Potenzial ist auf jeden Fall da“, ist Weber von beiden Neuzugängen überzeugt. Bublitz führt die Torschützenliste der Kreisoberliga Gießen mit 25 Treffern und deutlichem Abstand an und auch Bambey traf schon zwölfmal für den Tabellenführer, damit haben sie zusammen fast die Hälfte der 77 Leuseler Tore erzielt. Bei einem Treffen ehemaliger Borussen-Spieler in der Weihnachtszeit hatte Weber den Tipp bekommen, sich Bublitz mal anzusehen. „Wir haben uns schon Anfang Januar getroffen und später hab ich ihn mir mal im Spiel angeguckt“, schildert Weber. Dabei fiel ihm dann auch Bambey auf. „Die Gespräche liefen absolut positiv“, freut sich der HSV-Coach. Da beide Spieler im Sommer ohnehin umziehen – Bublitz nach Fulda und Bambey nach Hosenfeld – sei auch der Weg nach Hünfeld nicht mehr so weit. Bublitz soll die Hünfelder Offensive verstärken. „Er ist Linksaußen, kann aber auch zentral spielen. In der Jugend hat er mehrere Jahre bei Wieseck gespielt“, sagt Weber. Bambey ist Sechser und auch auf dieser Position habe Bedarf bestanden.

logo