Kassel (pf) –www.osthessen-zeitung.de

Aufsteiger Türkgücü Kassel hat den Hünfelder SV geschockt und dem Team von Trainer Dominik Weber in der Fußball-Verbandsliga eine 1:2 (0:1)-Pleite zugefügt. Die hochgelobte Offensive aus der Haunestadt traf erstmals, als es schon fast zu spät war, und reiste mit langen Gesichtern heim.

Das Seitfallzieher-Tor von Hünfelds Florian Münkel (66.) war zu wenig und kam letztlich auch zu spät, denn zweimal durften zuvor schon die Hausherren jubeln. Für den HSV war es die zweite Saisonniederlage in der Verbandsliga, mit der die Elf von Dominik Weber erst einmal nach ganz oben abreißen lassen muss. Türkgücü hingegen feierte den zweiten Sieg und setzte Ehrenberg und Eichenzell, die am Sonntag spielen, ein bisschen unter Druck.

Von Beginn an wollte der HSV das Spiel machen und tat das auch, allerdings gab es nicht allzu viele gute Chancen gegen tiefstehende Kasseler. Maximilian Fröhlich (12.) und Sebastian Alles (20.) hatten Abschlüsse, auf der anderen Seite fiel quasi mit der ersten Offensivaktion des Aufsteigers das 0:1 aus Hünfelder Sicht, als Okan Dereli einen Querpass einschob (35.). Nach der Pause dann der nächste Schock, als Yasin Bingül erhöhte (64.). Beide Gegentore waren sicher zu vermeiden gewesen – gerade für einen Hünfelder SV, der den Anspruch hat, um den Aufstieg zu spielen.

Nach dem Anschlusstreffer durch Florian Münkel drückte Hünfeld auf den Ausgleich, der aber partout nicht mehr fallen wollte. Kassel war bissig und warf sich in jeden Zweikampf. Aaron Gadermanns Schuss in der Nachspielzeit wurde noch unglücklich von Mitspieler Kevin Krieger abgelenkt – es wäre der Lucky Punch und zumindest ein Punkt für den HSV gewesen. Was blieb, war Ernüchterung und etwas Verwirrung, denn angeblich hatte Kassels Kevin Janek während der 90 Minuten zweimal Gelb gesehen, ohne des Feldes verwiesen worden zu sein.

Türkgücü Kassel: Perzel; Jung, Janek, Kara, Bingül, Alamri, Büyükata, Özdemir, Semoski, Dereli, Maslak.

Hünfeld: Hosenfeld – Dücker, Häuser, Witzel, L. Budenz – Alles, Rohde (56. Gadermann) – Neidhardt (56. Kornagel), Krieger, Fröhlich – Münkel.

Schiedsrichter: Thorsten Eick (Alsfeld)

Tore: 1:0 Okan Dereli (35.), 2:0 Yasin Bingül (64.), 2:1 Florian Münkel (66.)

Zuschauer: 150.

Kassel-türc-09-2