Habichtswald – (jl) Eine unnötige 3:5 (0:2) -Niederlage musste Hünfeld gegen Dörnberg in der Fußball-Verbandsliga hinnehmen. Die cleveren Nordhessen agierten effektiver, so dass die überlegen spielenden Hünfelder letztlich ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.

In einem torreichen Spiel kam Dörnberg immer wieder viel zu leicht zum Torerfolg. So wären vor allem die ersten drei Tore leicht zu verhindern gewesen. Beim 1:0 konnte sich Dörnberg viel zu leicht in den Hünfelder Strafraum kombinieren, sodass Pascal Kemper nur noch einschieben musste (24.). Jeweils zwei Freistöße führten zu den nächsten beiden Gegentoren für die Hünfelder. Zunächst konnte Dominik Richter nach einem Freistoß von der rechten Strafraumkannte unbedrängt einköpfen. In der zweiten Halbzeit konnte Nils Wenzel einen Freistoß von der Mittellinie nicht richtig klären, sodass Kevin Richter den Ball per Direktabnahme in der langen Ecke unterbringen konnte.

Trotz des deutlichen Rückstandes steckte Hünfeld nicht auf und konnte sich nach dem zwischenzeitlichen 4:1 durch Pascal Kemper (74. Foulelfmeter) wieder auf 4:3 heranbringen. Christoph Neidhardt sorgte mit seinem verwandelten Handelfmeter für den Anschlusstreffer (71.) Zuvor war einem Dörnberger Spiel der Ball nach einem Freistoß an die Hand gesprungen. Sebastian Schuch (85.) und Kevin Krieger (88.) machten die Schlussphase mit ihren Toren noch einmal spannend. Hünfeld war drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Gerade als Hünfeld alles nach vorne warf und sogar Keeper Jonas Hosenfeld bei einer Ecke nach vorne geeilt war, konnte Dörnberg einen individuellen Fehler in der Hünfelder Abwehr nutzen und durch Pascal Kemper (90.+3) für die Entscheidung sorgen. Keeper Hosenfeld war trotz der fünf Tore kein Vorwurf zu machen, wurde er doch zu oft von seiner Abwehr alleine gelassen. Hünfelds Maximilian Fröhlich befand nach dem Spiel: „Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz. Dörnberg stand kompakt in zwei Viererketten und konnte gefühlt jede Chance nutzen, sodass ein Unentschieden gerechter gewesen wäre.“

Dörnberg: Schaub; Schnegelsberg, Gunkel, Plettenberg, Mannewitz, Hansch, Müller (81. Lotzgeselle), Kemper, K. Richter (82. Kloppmann), Dauber, D. Richter.

Hünfeld: Hosenfeld; Trabert (46. Körner), Häuser, Schuch, Rohde, Fröhlich (57. Bublitz), Krieger, Witzel, Neidhardt, Budenz, Wenzel.

Schiedsrichter: Thomas Jozefczuk (Frankenberg)

Tore: 1:0 Pascal Kemper (24.), 2:0 Dominik Richter (32.), 3:0 Kevin Richter (63.), 3:1 Christoph Neidhardt (71., Handelfmeter), 4:1 Pascal Kemper (74., Foulelfmeter), 4:2 Sebastian Schuch (85.), 4:3 Kevin Krieger (88.), 5:3 Pascal Kemper (90.+3)

Zuschauer: 250.

www.osthessen-sport.de

Dörnberg-A-2017-7