Kassel (pf) – www.osthessen-zeitung.de 

Der Hünfelder SV hat sich in der Fußball-Verbandsliga im Duell zweier Titelkandidaten mit 5:2 (2:0) bei CSC Kassel durchgesetzt – und das verdient. Auf einen HSV-Doppelschlag vor der Pause folgten zwar zwei schnelle Treffer der 03er nach dem Seitenwechsel, doch Hünfeld ließ sich nicht beirren und lenkte das Spiel direkt wieder in die richtige Richtung.

Julian Rohde mit einem Freistoßtreffer und Kevin Krieger sorgten dafür, dass nach etwas mehr als einer Stunde der HSV wieder auf der Siegerstraße war, nachdem Kassel gegen insgesamt starke Hünfelder mit zwei Toren nach der Halbzeit fast wie aus dem Nichts zurück im Spiel fand. „Ich hatte von draußen nicht das Gefühl, dass wir den Faden verlieren oder das Spiel aus der Hand geben“, sagte Trainer Dominik Weber nach Abpfiff – und sollte Recht behalten. Denn Kassel spielte nach dem Ausgleich ebenfalls auf Sieg, was wieder Räume öffnete.

„100 Prozent verdient“, so Weber, war für den Hünfelder SV der Dreier, aber auch schon die Führung nach 45 Minuten: Maximilian Fröhlich traf nach einer guten Viertelstunde sehenswert per Volley ins Eck, ehe Alexander Reith den Doppelschlag perfekt machte. Kassel verteidigte die Szenen nicht gut und zog sich damit letztlich den Zahn. Da nutzte auch der Doppelschlag der 03er in Hälfte zwei nichts, denn Julian Rohdes Freistoß zum 3:2 war die perfekte Reaktion der Gäste. Den Schlusspunkt setzte Steffen Witzel nach einem ruhenden Ball des Kapitäns.

„Wir haben uns den Gegebenheiten gut angepasst“, lobte Dominik Weber seine Elf, denn der Platz war sehr hart und trocken. „Da war nicht viel Fußball möglich. Aber wir haben es gut gemacht, uns nicht lange aufgehalten und schnell die Mitspieler gesucht“.

CSC Kassel: Rudolph; Keßebohm, Murawski, Reuter, Werner, Matys (70. Salkovic), Steinhauer, Beyer, Simoneit, Trump, Iksal.

Hünfelder SV: Ernst – Dücker, Häuser, Witzel, Vogt – Alles (78. Kornagel), Gadermann – Krieger, Rohde, Fröhlich (80. L. Budenz) – Reith (80. Münkel).

Schiedsrichter: Pascal Otte (Bad Arolsen)

Tore: 0:1 Maximilian Fröhlich (16.), 0:2 Alexander Reith (18.), 1:2 Florian Steinhauer (51.), 2:2 Jan Iksal (54.), 2:3 Julian Rohde (62.), 2:4 Kevin Krieger (66.), 2:5 Steffen Witzel (74.)

Zuschauer: 120

CSC Kassel -09-2019-16