Osthessen (tg) –www.osthessen-sport.de

Für die ersten Teams der Fußball-Verbandsliga startet die Restrunde bereits am 18. Februar. Für den RSV Petersberg, den Hünfelder SV und den TSV Lehnerz II fällt die Winterpause etwas kürzer aus als geplant.

„Wir wollen ja vermeiden, dass Hünfeld oder Lehnerz unter der Woche nach Willingen fahren muss, da bleibt neben dem Karsamstag und Ostermontag nur der 18. Februar“, erklärt Klassenleiter Horst Riemenschneider (Kassel). Insgesamt 17 Partien müssen noch nachgeholt werden, fünf Spiele alleine vom TSV Rothwesten. Der Hünfelder SV empfängt nun am 18. Februar den SV Adler Weidenhausen. Die Partie musste schon mehrfach abgesagt werden, nun wurde das Heimrecht getauscht, sodass auf Kunstrasen gespielt werden könnten. Gleiches Bild bei Lehnerz II gegen Rothwesten. Die Partie sollte eigentlich schon am Sonntag in Rothwesten stattfinden, nun wird am 18. Februar in Lehnerz gespielt. Über Ostern sind Bad Soden, Lehnerz II, Hünfeld und Johannesberg jeweils doppelt im Einsatz, alle vier Teams spielen jeweils am Samstag als auch am Ostermontag. Am 25. Februar soll bereits der erste komplette Spieltag stattfinden. Sollten hier erneut Partien ausfallen, könnte es zu weiteren Problemen kommen.

Die ersten Spiele nach der Winterpause:

  1. Februar, 14.30 Uhr Hünfeld – Weidenhausen
  2. Februar, 14.30 Uhr CSC Kassel – Hünfeld
  3. März, 15.00     Uhr Hünfeld – Johannesberg

Nachholspiele über Ostern

Karsamstag, 15.30 Uhr  Willingen – Hünfeld

Ostermontag, 15 Uhr Eschwege – Hünfeld