Am Tag der deutschen Einheit mussten die Prokein-Schwestern gleich wieder ran. Finja, die nach dem Spiel der U16 zwei Tage mit Fieber das Bett gehütet hatte, war wieder rechtzeitig auf die Beine gekommen, um gleich wieder in der U15 anzutreten.U-15_4.10

In der U15 wird mit 4 Spielern auf 7×7 Meter mit einer Netzthöhe von 2,15 m gespielt.

Dieses Mal waren die Mädchen dran zu reisen, hatten es aber nicht weit zum TV Flieden.

Die beiden Teams aus Johannesberg und Flieden hatten der JSG wenig entgegen zu setzten. Das Team aus Büdingen rund um ein über 1,80 cm großes Mädchen forderten die Mädchen aus Großenlüder und Hünfeld ein wenig mehr, aber auch diese Punkte gingen klar an die JSG. Der letzte Gegner aus Weiterode schaffte es im ersten Satz mit ein paar guten Aufschlägen sich ein paar Bälle zu ergattern. Im zweiten Satz jedochen spielten die Mädchen rund um Mannschaftsführerin Lara Prokein nahezu fehlerfrei und holten sich ungeschlagen den 1. Platz an diesem ersten Spieltag in der Bezirksliga.

Das Team spielte mit Ines Martinovic, Merle Halling, Pauline Henkel und Lara und Finja Prokein.

Platzierung nach dem 1. Spieltag

  1. JSG Großenlüder/ Hünfeld
  2. VBC Büdingen
  3. TV Weiterode
  4. TV Flieden
  5. SG Johannesberg