Gruppenliga: Hünfelds Reserve verspielt komfortable Führung

Start nach Maß – so dachte Aufsteiger Hünfeld II zumindest noch in der Pause, denn da führte er 3:0 gegen den TSV Künzell und kam dennoch nicht über einen Punktgewinn hinaus.

„Eine gefühlte Niederlage. Keine Frage“, gab HSV-Trainer Johannes Helmke freimütig zu, der schnell erste Lehren zog: „Wir müssen lernen, mit Gegentoren besser umzugehen und auch bei Standards der Gegner sind wir noch nicht sattelfest.“ Die 3:0-Führung sei verdient gewesen, „weil die Balance stimmte, die Mannschaft total agil war und wir auch vorm Tor effektiv agiert haben“. Doch nach einer Ecke verkürzte Simon Herbach für Kerzell und Hünfeld geriet nach und nach ins Strudeln. Schnell traf ausgerechnet Ex-HSVler Sebastian Körner zum 2:3, bevor Sebastian Kress in der Schlusssekunde einen Elfmeter verwandelte, wo zuvor Sebastian Schuch gefoult haben soll.

Schiedsrichter: Andreas Böck (FV Bellings). Zuschauer: 80. Tore: 1:0 Lukas Budenz (17.), 2:0 Felix Kircher (30.), 3:0 Aaron Gadermann (42.), 3:1 Simon Herbach (51.), 3:2 Sebastian Körner (57.), 3:3 Sebastian Kress (90.+2, Foulelfmeter).