Hilders (pf) – In guter Form hat sich der Hünfelder SV am Montagabend in Hilders am Sportfest präsentiert: Mit 7:2 (5:1) gewann der Fußball-Verbandsligist seine Generalprobe im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-Jährigen des TSV gegen eine Rhönauswahl. Auch HSV-Coach Dominik Weber stellte der Test weitgehend zufrieden.

„Der Platz war relativ trocken und uneben, dafür haben wir es fußballerisch aber ganz gut hinbekommen“, meinte Weber nach der Partie, in der Christoph Neidhardt mit seinem Doppelpack das Toreschießen eröffnete. Noch vor der Pause legten die Hünfelder nach, auch Maximilian Fröhlich traf zweimal, zwischenzeitlich klingelte es aber auch im Kasten des HSV, als Julian Feuerstein erfolgreich war. In Durchgang zwei war beim Verbandsligisten dann Andre Vogt binnen drei Minuten für die Treffer sechs und sieben verantwortlich, der Schlusspunkt gehörte dann aber wieder den Hausherren, die zum Großteil mit der ersten Mannschaft des TSV Hilders angetreten waren – ergänzt mit Rhöner Akteuren Felix Beck und Moritz Schäfer von der SG Ehrenberg.

„Die beiden Gegentore wurmen ein bisschen, aber wir haben uns viele Chancen rausgespielt und die gut genutzt. Das war nochmal ein guter Test heute“, sagte Dominik Weber abschließend, dessen Team nun den Fokus auf Körle legen muss, denn gegen den Aufsteiger geht es am Wochenende in der Verbandsliga los. Dann auch wieder mit dabei: Franz Faulstich, der in seiner Heimat Hilders den HSV als Kapitän aufs Feld führte.

Tore: 0:1 Christoph Neidhardt (10.), 0:2 Christoph Neidhardt (26.), 0:3 Maximilian Fröhlich (30.), 0:4 Kevin Krieger (33.), 1:4 Julian Feuerstein (35.), 1:5 Maximilian Fröhlich (37.), 1:6 Andre Vogt (65.), 1:7 Andre Vogt (67.), 2:7 Max Hohmann (78.)

Zuschauer: 200.

Fröhlich 07-2019-b