Hünfeld (jv) – www.osthessen-zeitung.de

Der Hünfelder SV hat in der Verbandsliga-Vorbereitung einen Kantersieg eingefahren. Gegen den Fußball-Gruppenligisten FSV Thalau hieß es am Ende 12:1 (3:1) für das Team von Trainer Dominik Weber.

 „In der ersten Halbzeit haben wir uns noch sehr schwergetan und waren mit der Chancenverwertung etwas fahrlässig“, gab Simon Grosch, Co-Trainer des HSV, trotz des hohen Sieges zu. Thalau trat am Kunstrasen der Hünfelder Rhönkampfbahn überraschend mutig auf. Der Gruppenligist lief die Hünfelder früh an, verteidigte diszipliniert, sodass es zur Pause „nur“ 3:1 für die Haunestädter stand. „Im zweiten Durchgang konnten wir dann die hochstehenden Thalauer überspielen und haben eine Möglichkeit nach der anderen gehabt. Am Ende war es ein in der Höhe verdienter Sieg“, freute sich Grosch über die zweite Hälfte der Partie. Besonders auffällig war Hünfelds Offensivmann Maximilian Fröhlich, der mehrere Treffer erzielte und vorbereitete. „Ich glaube, er war heute an acht Toren beteiligt. Insgesamt war es aber auch eine gute Mannschaftsleistung“, so Grosch.

Hünfeld – Brunner; Dücker, Faulstich, Vogt, Rohde, Witzel, Fröhlich, Neidhardt, Budenz, Alles, Reith – Ernst, Quanz, Häuser, Münkel, Gadermann.

Tore: 1:0 Alex Reith (23.), 2:0 Maximilian Fröhlich (30.), 2:1 Florian Storch (31.), 3:1 Maximilian Fröhlich (43.), 4:1 Maximilian Fröhlich (46.), 5:1 Julian Rohde (51.), 6:1 Florian Münkel (54.), 7:1 Florian Münkel (59.), 8:1 Andre Vogt (61.), 9:1 Maximilian Fröhlich (73.), 10:1 Florian Münkel (78.), 11:1 Sebastian Alles (84.), 12:1 Maximilian Fröhlich (90.)

Thalau-02-2020-5