Bruchköbel (nk) – www.osthessen-zeitung.de

Testspielerfolg für die Fußballer des Hünfelder SV: Der Nord-Verbandsligist fuhr beim Süd-Verbandsligisten SG Bruchköbel einen 3:1 (3:0)-Sieg ein.

Die Hünfelder erspielten sich innerhalb der ersten 20 Minuten bereits eine 3:0-Führung. In der 4. Minute kam der HSV über die linke Seite, Christoph Neidhardt legte quer auf Robert Simon und der musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Das 2:0 fiel nach einem langen Ball von Sebastian Ernst, den der gegnerische Verteidiger zum Torwart zurückköpfen wollte. Jedoch hat dies Robert Simon gerochen, sprang dazwischen und musste nur noch einschieben. Das letzte Tor der Hünfelder fiel nach einer Balleroberung im Mittelfeld, das folgende Überzahlspiel wurde gut vortragen und Sebastian Schuch vollendete den Angriff mit einem gezielten Schuss ins Eck. Die Gäste kombinierten sich in der ersten Halbzeit phasenweise gut durch, traten sehr diszipliniert auf und stellten die Räume gut zu. „Ich war in der ersten Halbzeit hundertprozentig zufrieden, in der zweiten fehlte es manchmal an der nötigen Aggressivität“, bilanzierte HSV-Coach Dominik Weber.

Hünfeld: Ernst; Wahl, Belaarbi, Witzel, Kröning, Krenzer, Budenz, Neidhardt, Fröhlich, Schuch, Simon.

2 te Hälfte: Trabert , Faulstich,Helmke, Fattah

Tore: 0:1 Robert Simon (4.), 0:2 Robert Simon (12.), 0:3 Sebastian Schuch (17.), 1:3 Ricardo Marra (82.)

Zuschauer: 40.