Hünfeld (mj) – Fußball-Verbandsligist Hünfelder SV feierte auf dem heimischen Kunstrasen einen 4:3 (3:1) Erfolg gegen den Gruppenligisten FSV Thalau. Auch wenn Hünfeld das Spiel gewinnen konnte,  Thalau war die bessere Mannschaft.

Die Mannschaft von Trainer Dominik Weber kam gut in die Partie und ging nach einem Ballverlust der Thalauer durch Kevin Krieger aus 16 Metern in Führung. Auch das zweite Tor für den HSV fiel nach einem Fehler im Aufbauspiel der Mannschaft aus Thalau. Maximilian Fröhlich erhöhte in der 34. Spielminute auf 2:0. Nur eine Minute später tauchte Sebastian Schuch alleine vor Gäste-Keeper Markus Herber und blieb vor dem Tor eiskalt. Kurz vor der Hälfte gab es nach einem Foul an Florian Storch noch einen Elfmeter für Thalau. Der Gefoulte verkürzte selber auf 3:1. In der zweiten Hälfte kam dann von den Hünfeldern nicht mehr viel und Thalau kam immer besser in die Partie. Trotzdem war es erneut die Mannschaft von Dominik Weber, welche den nächsten Treffer erzielte. Nach einem Abpraller schloss Manuel Kröning aus 25 Metern Volley ab und erzielte das 4:1. Im Anschluss spielte dann nur noch Thalau und kam durch zwei lange Bälle noch zu zwei Treffern. HSV-Coach Weber war mit der Vorstellung seiner Mannschaft überhaupt nicht einverstanden: „Thalau war heute die bessere Mannschaft, weil wir einfach eine schwache Leistung gezeigt haben. Vor allem unser Zweikampf- und Passverhalten war heute nicht gut. Alles in allem war das Spiel heute sehr enttäuschend.“

Hünfeld: Ernst (46. Baumgart), Belaarbi, Trabert, Wahl (46. Heinz), Schuch, Fröhlich, Krieger (23. Budenz), Witzel (46. Fattah), Kröning, Krenzer, Neidhardt

Thalau: Herber, Broschke, Storch, Weichlein (46. Müglich), Zimmer, Tekleyes, Strom, Bohl (46. Kücükler), Vardar, Koch (46. Baumann), Fischer

Tore: 1:0 Kevin Krieger (13.), 2:0 Maximilian Fröhlich (34.), 3:0 Sebastian Schuch (35.), 3:1 Florian Storch (43.), 4:1 Manuel Kröning (54.), 4:2 Timo Müglich (65.), 4:3 Florian Storch (82.)

Zuschauer: 50