Hünfeld (mj) – ww.osthessen-zeitung.de

Die Verbandsliga-Fußballer des Hünfelder SV haben sich im Testspiel gegen die SG Bruchköbel einen 3:2 (3:1)-Sieg gesichert. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft von Trainer Dominik Weber effektiven Fußball.

Die erste Hälfte gehörte komplett den Mannen aus Hünfeld. Schon nach acht Minuten wurde Neuzugang Marius Bublitz schön freigespielt und blieb vor dem Tor eiskalt. Mitte der ersten Hälfte legte dann Maximilian Fröhlich mit einer wunderbaren Einzelaktion und einem Abschluss ins lange Eck den zweiten Treffer nach. Hünfeld nutzte zu diesem Zeitpunkt seine Chancen sehr effektiv und ließ hinten so gut wie nichts zu. Den dritten Hünfelder Treffer erzielte Sebastian Schuch auf Vorlage von Lukas Budenz. Kurz vor der Halbzeit gab es nach einem Luftduell im Strafraum noch einen Strafstoß für die Gäste aus Bruchköbel. Diesen verwandelte Ivan Jajetic sicher. Nach dem Seitenwechsel hatte zwar Hünfeld weiterhin gute Chancen, diese wurden aber nicht mehr effektiv genutzt. Lukas Budenz, Marek Weber und Marius Bublitz ließen weitere sehr gute Chancen liegen. Stattdessen kam Bruchköbel durch ein Eigentor von Ivan Lovakovic nochmal ran. „In der ersten Halbzeit waren wir sehr effektiv und haben gut gespielt. In der zweiten Hälfte haben wir es unnötig nochmal eng gemacht. Das Ergebnis hätte durchaus noch deutlicher ausfallen können“, erklärte Hünfelds Trainer Dominik Weber nach der Partie.

Hünfeld: Freidhof; Lovakovic, Trabert, Schuch, Rohde, Weber, Fröhlich, Witzel, Kröning, Budenz, Wenzel – Faulstich, Wahl, Bublitz, Krieger, Neidhardt, Bambey.

Tore: 1:0 Marius Bublitz (8.), 2:0 Maximilian Fröhlich (25.), 3:0 Sebastian Schuch (40.), 3:1 Ivan Jajetic (45.), 3:2 Ivan Lovakovic (Eigentor, 65.)

Zuschauer:150.

Bruchköbel-17-H-1