Hünfeld (nn) –www.osthessen-zeitung.de

Der Hünfelder SV feierte in der Vorbereitung auf die Fußball-Verbandsliga einen 5:0 (2:0)-Kantersieg gegen den Haimbacher SV. Marek Weber erzielte dabei für die Hünfelder einen Dreierpack.

Mit dem Anpfiff übernahm der Hünfelder SV das Ruder und ging früh mit zwei Toren innerhalb der ersten 20 Minuten in Führung. Der Haimbacher SV konnte dem Verbandsligisten kaum etwas entgegensetzen, nur einmal innerhalb der ersten Halbzeit gefährlich werden und damit Hünfelds Torhüter Daniel Freidhof zum Eingreifen zwingen. In der zweiten Hälfte konnte sich noch Christoph Neidhardt mit einem Doppelpack in die Torschützenliste eintragen, bevor Marek Weber mit seinem dritten Tor den Entstand herstellte. „Wir hätten mindestens nochmal genauso viele Tore machen können“, ärgerte sich Hünfelds Trainer Dominik Weber über vergebene Torchancen. Die mangelhafte Chancenverwertung der Hünfelder rettete die Haimbacher vor einer noch höheren Niederlage. „Mit der Leistung kann man aber bei dem bisherigen Stand zufrieden sein“, lobte Weber.

Hünfeld: Freidhof – Häuser, Faulstich, Wahl, Weber, Krieger, Witzel, Neidhardt, Bambey, Budenz, Wenzel

Tore: 1:0 Marek Weber (11.), 2:0 Marek Weber (19.), 3:0 Christian Neidhardt (60.), 4:0 Christian Neidhardt (69.), 5:0 Marek Weber (78.)

Zuschauer: 40.

Haimbach-17-2