170730-Freude-Tribüne

Bei den Süddeutschen Meisterschaften (Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland)  der Jugend U16 in Ingolstadt sind gestern und heute die zwei Hünfelder Leichtathletinnen Marina Zachartschuk und Maja Severloh an den Start gegangen. Und die Beiden haben alle in sie gesetzten Erwartungen mehr als erfüllt!

Die Chronologie der Ereignisse:

  • 29.07.
    • Marina (Platz 8 über 80 m Hürden)
      • Im 4. von 8 Vorläufen geht es an den Start. Die gelaufene Zeit von 12,39 Sekunden ist die zehntschnellste Vorlaufzeit.
      • Im 2.von 4 Zwischenläufen geht es um den Einzug ins Finale. Die gelaufene Zeit von 12,21 Sekunden ist die achtschnellste Vorlaufzeit und bedeutet neue persönliche Bestzeit! Reicht aber nicht für den Einzug ins Finale da das Stadion in Ingolstadt nur über 6 Bahnen verfügt.
      • Die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften um die Winzigkeit von 0,01 Sekunden verpasst!
    •  Maja (Platz 10 über 2.000m)
      • Maja startet im 2. von 2 Zeitläufen und liefert ein couragiertes Rennen ab.
      • Die gelaufene Zeit von 7:23,98 bedeuten am Ende Platz 10 und eine Steigerung der persönlichen Bestleistung von über 6 Sekunden!
  • 30.07.
    • Marina (Platz 38 über 100m)
      • Im 8. von 9 Vorläufen geht es hier an den Start. Auf der Uhr stehen 13,39 Sekunden bei einem Gegenwind von 1,9. In allen anderen acht Läufen gab es Rückenwind bzw. herrschte Windstille; Pech gehabt!
    • Maja (Platz 21 über 800m)
      • 31 Grad im Schatten und die 2.000m am Vortag haben Kraft gekostet. Maja wird vom Veranstalter obendrein in den stärksten 800-Meter-Lauf gesetzt. In dem schnellen Rennen tut sich rasch eine Lücke auf, die Maja nicht mehr zulaufen kann und abreißen lassen muss. Am Ende stehen 2.38,81 Minuten auf der Uhr.
    • Marina (Platz 19 über 800m)
      • Ebenfalls 31 Grad, Marina wird vom Veranstalter leistungsgerecht in einen von drei 800-Meter-Läufen gesetzt und liefert ein couragiertes Rennen ab. Am Ende stehen 2.31,24 Minuten auf der Uhr, was auch eine neue persönliche Bestzeit bedeutet.

Klasse gemacht; weiter so!