Hünfeld (fs) –www.osthessen-zeitung.de

Die zweite Mannschaft des Hünfelder SV hat ihren Titel beim Hünfelder Fußball-Stadtpokal verteidigt: Der Gruppenligist bezwang im Finale eine starke SG Praforst mit 3:1 (1:0). Dritter wurde die die SG Dammersbach/Nüst. 

Finale: Praforst – Hünfeld II 1:3 (0:1)

Die SG Praforst wehrte sich tapfer und hielt gegen den Favoriten lange gut mit, hätte gar in der ersten Hälfte in Führung gehen können. In der zweiten Hälfte setzte sich die individuelle Klasse der HSV-Reserve allerdings durch, die unterm Strich verdient den Titel verteidigte. Pech hatte allerdings Praforsts Lukas Schwarze, der sich so verletzte, dass er vom DRK behandelt werden musste.

Hünfeld II: Baumgart; Kröning, Binsack, Sorian, M. Rohde, Pfeffer, Geyer, Halbleib, Kircher, Hoyndorf, Schubert, Trabert, Jahn.

Praforst: Pappert; Schwarze, D. Plappert, Reith, Salihi, Hammermeister, T. Ebert, Osmani, Völker, Herr, Isberner, Babiel, Schneider, C. Plappert, Wiegand, J. Ebert, M. Plappert.

Tore: 0:1 Florian Binsack (32.), 0:2 Niklas Geyer (63.) 1:2 Christoph Plappert (83.), 1:3 Lukas Jahn (84.)

Zuschauer: 300.

 

Spiel um Platz drei: Dammersbach/Nüst – Roßbach 3:2 (2:1)

Das Team von Andreas Barthel krönte eine starke Woche mit dem nicht unverdienten Sieg im kleinen Finale, damit wurde der B-Ligist immerhin Dritter.

Tore: 0:1 Paolo Elter (6.), 1:1 Maximilian Ruschke (8.), 2:1 Dominic Frieß (12.), 3:1 Kevin Ott (70.), 3:2 Dominik Notarangelo (71.)

Zuschauer: 70.

Stadtpokal-2019-Endspiel-1