Hünfelder SV – SG Johannesberg 2:0 (1:0).

Für Hünfelds Coach Dominik Weber war der Test wie gemalt, um das zu probieren, was sein Team in der Serie wohl des Öfteren erwarten wird: Geduld zeigen, gegen einen diszipliniert auftretenden Gegner. Und seine Mannen erfüllten die Aufgabe zufriedenstellend: „Wir haben’s relativ gut gemacht, nicht überragend“, sagt Weber, der von „95 Prozent Spielkontrolle“ berichten konnte. Nachdem vor einer Woche Jan-Luca Göbel von Anfang an ran durfte, feierte diesmal dessen A-Junioren-Kamerad Aaron Gadermann seine Startelfpremiere im Dress der ersten Mannschaft, genau wie Neuzugang Hadir Fattah.. Neben den Treffern von Christoph Neidhardt und Sebastian Schuch – der wieder fit ist – hätten Lukas Budenz, Maximilian Fröhlich und Sebastian Ernst, der ein paar Minuten im Feld auflief und auch Schuchs Treffer mustergültig vorbereitete, das Ergebnis in die Höhe schrauben können Johannesberg hatte nach einem Querpass eine dicke Möglichkeit. / jg

Hünfeld: Baumgart; Belaarbi, Gadermann (46. Trabert), Wahl, Fröhlich, Krieger (65. Fattah), Witzel, Kröning, Neidhardt (70. Ernst), Budenz (60. Schuch), Helmke (46. Göbel).
Tore: 1:0 Christoph Neidhardt (29.), 2:0 Sebastian Schuch (76.).

schuch-1