32. Holzgerlinger Jugend-Volleyball-Turnier vom 15.06-17.06.18

Die Mädchen der Volleyballjugend des Hünfelder SV waren am vergangenen Wochenende nach Süddeutschland gefahren, um für die neue Saison Erfahrung auf dem 6er Feld zu sammeln und natürlich auch um als Team zusammenzuwachsen und gemeinsam Spaß zu haben.

VB-TS-Jugendcup1

 

Das Team war zum ersten Mal in Holzgerlingen und alle waren beeindruckt über die Größe des Turniers und auch über die Qualität der Mannschaften. Es waren an zwei Tagen 130 Mannschaften in den Altersklassen U13-U20 am Start und neben hervorragenden Vereinsmannschaften waren auch Auswahlteams zweier Bundesländer mit am Start.

VB-TS-Jugendcup3

Die Mädchen des Hünfelder SV, die noch personelle Unterstützung aus Büdingen und Breitenbach bekamen, starteten am Samstag in der U18 und am Sonntag in der U16. In beiden Altersklassen gingen 24 Teams an den Start.

Etwas eingeschüchtert von der Größe einiger Spielerinnen und der spielerischen Qualität in der U18, ging das Team um Mannschaftsführerin Lara Prokein etwas ängstlich an den Start. Hinzu kam die geringe Erfahrung auf dem 6er Feld und zwei Spielerinnen, die neu in das Team integriert werden mussten. Die Spiele wurden auf Zeit gespielt und dieser Umstand war auch gewöhnungsbedürftig.

Trotz dieser Schwierigkeiten hat sich das Team ein Sieg in der Vorrunde erkämpft und ging als Gruppenzweiter in die Überkreuzspiele. Hier unterlagen Sie jedoch dem anderen Gruppenersten. Die Mädchen fanden aber langsam von Spiel zu Spiel besser zusammen und konnten sich an diesem Tag noch einen guten Platz im Mittelfeld sichern (Platz 11 von 24).

Das Ziel für Sonntag war noch ein paar Plätze gut zu machen. Der erste Gruppengegner an diesem Tag war jedoch die Auswahl aus Nordbaden. Etwas beeindruckt, aber nicht eingeschüchtert, gingen die Mädchen auf das Feld.

Trainerin Ines Prokein, die noch etwas verstimmt war über die durchwachsene Leistung des Vortages, war beeindruckt. Das Team bestehend aus Lara und Finja Prokein, Anna Bückner, Merle Halling, Pauline Henkel, Jovana Djordjevic (VC Büdingen) und Liv (TV Breitenbach) spielte hervorragend und gewann den ersten Satz. Der zweite Satz ging unentschieden aus, aber der Gesamtsieg ging somit an das Team aus Hünfeld. Überglücklich und von diesem Erfolg getragen gewannen die Mädchen Spiel um Spiel, so dass sie am Nachmittag im Halbfinale standen. Auch hier waren sie nicht chancenlos. Im ersten Satz brachte jedoch eine Aufschlagserie des Gegners das Team aus dem Konzept und sie schafften es in diesem  Satz nicht mehr zu Ihrer Form zurück zu finden. Im zweiten Satz jedoch gaben sie nochmal alles und gewannen. Der Entscheidungssatz blieb lange spannend, jedoch kurz vor Zeitablauf schaffte es der Gegner wieder mit starken Angaben sich etwas abzusetzen und den Satz und damit auch das Spiel für sich zu entscheiden.

Die Mädchen der Hünfelder Mannschaft waren etwas enttäuscht, aber die Trainerin war trotzdem hochzufrieden mit der Tagesleistung.

Das Spiel um Platz 3 war eindeutig. Das Team aus Hinte (Nordseeküste) war klar überlegen und bei den Hünfelder Mädchen war die Luft raus, so dass die Mannschaft am Ende den Platz 4 belegte.

VB-TS-Jugendcup2

Der 4. Platz ist immer ein wenig undankbar, aber angesichts des guten Niveaus und der großen Anzahl an Mannschaften, waren die Mädchen und Coach Prokein hochzufrieden.

„Das hätte ich am Sonntagmorgen nicht für möglich gehalten, das wir so weit vorne landen könnten“ so Ines Prokein.

Etwas übermüdet nach zwei Nächten im Klassenzimmer des Gymnasiums von Holzgerlingen und zwei kräftezehrenden Spieltagen, aber sehr zufrieden mit der Entwicklung des Teams und den erreichten Platzierungen, kamen die Mädchen am Sonntag wieder spätabends zurück.