Das Ergebnis spricht Bände: Schon vor der Führung in der 37. Minute durch Kapitän Marius Ebert war der Gast gerade in spielerischer Hinsicht weit überlegen und konnte dann auch durch ein Eigentor und Maurus Klüber schnell nachlegen und die Partie bis zur Pause schon entscheiden. Zehn Minuten durfte sich bei den Haunestädtern, die sich durch das Sechs-Punkte-Wochenende ein echtes Polster im Kampf gegen den Abstieg verschafft haben, erstmals der A-Junior Patrick Faust in die Torschützenliste eintragen. Oberaula trat extrem ersatzgeschwächt an und liegt weiterhin auf dem drittletzten Tabellenplatz.

Tore: 0:1 Marius Ebert (37.), 0:2 (43., Eigentor), 0:3 Maurus Klüber (44.), 0:4 Maurus Klüber (63.), 0:5 Patrick Faust (80.), 0:6 Oliver Krenzer (90+1)   www.osthessen-sport.de