Maren Schott ist wieder da, und Mira ihre Tochter auch. Wie schon im vergangenen Jahr absolviert Maren auch in diesem Jahr wieder einige Trainingseinheiten bei uns auf der Rhönkampfbahn.

Maren, die für TSV Bayer 04 Leverkusen startet, ist in der Altersgruppe W40 amtierende Europameisterin über 400m, 400m Hürden und in der 4 x 400m-Staffel.

Ja, und da kommt dann schon mal das ein oder auch andere „Wow“ über die Lippen, wenn man Maren über die Hürden laufen sieht. Und Antonia und Finja haben dann auch gleich noch das Hürdentraining mit Maren mitmachen können. Ist schon schön für unsere Athleten, wenn sie im Training auch mal den Blick über den Tellerrand werfen können; mal sehen können wie international aktive Spitzenathleten trainieren. Nachwuchsathleten brauchen Vorbilder, müssen sehen können was durch gutes Training alles möglich ist, …! Und Maren ist ein exzellentes Beispiel dafür! Und das Maren immer wieder bei uns auf der Rhönkampfbahn trainiert ist um so schöner! Tja, die Trainingsmöglichkeiten bei uns sind nicht die schlechtesten!

Die Woche über wird Maren noch das ein oder andere Mal bei uns auf der Rhönkampfbahn zu sehen sein. Zum Abschluss der Woche geht es dann am Samstag nach Königstein, wo Maren über 400m Hürden an den Start gehen wird. Von uns sind in Königstein Marina Zachartschuk, ebenfalls über 400m Hürden, und Finja Waider über 300m mit dabei!