Hünfeld www.osthessen-zeitung.de

(oz/hg) – Das Jahr 2016 ist zu Ende. Zeit für einen Blick zurück und nach vorne. Wir haben nach dem emotionalsten Ereignis im Jahr 2016 und dem wichtigsten Wunsch für 2017 gefragt – und das sind die Antworten von Dominik Weber, Trainer von Fußball-Verbandsligist Hünfelder SV:

Dominik Weber.

Emotionalstes Ereignis in 2016:

„Aus überregionaler Sicht war für mich der Europameistertitel unserer Handballjungs das Sporthighlight des Jahres 2016. Als No-Name-Truppe nach Polen gereist, konnte die Handballnationalmannschaft mich als Team absolut überzeugen und sich von Spiel zu Spiel steigern – bis zum Höhepunkt mit dem souveränen Finalsieg und überragender Abwehrleistung gegen den Favoriten aus Spanien. Besonders beeindruckend war für mich der Teamgeist der jungen Mannschaft, trotz des immensen Verletzungspechs. Genauso imponierend war für mich die Leistung des Trainers Dagur Sigurdsson, der dem Team auf taktischer, physischer und psychischer Ebene alles mitgegeben hat, um erfolgreich zu sein.“

 

Wichtigster Wunsch für 2017:

„Gesundheit und Zufriedenheit stehen ganz oben auf der Wunschliste.“

Weber