Verbandsliga: Deutliches 7:0 in Ehrenberg

Der Hünfelder SV ist eine Nummer zu groß für die SG Ehrenberg. Das zeigte sich in den 90 Minuten, denn nach anfänglichen Problemen siegte der HSV deutlich mit 7:0 (1:0).

Wie im Rausch präsentierten sich die Haunestädter zwischen der 73. und 78. Minute. Erst Kevin Kriegers Freistoß, den Toni Leimbach im Tor der SGE zugegebenermaßen halten muss (73.), dann Kriegers toller Schlenzer (74.), ehe Florian Münkel vom Punkt aus trifft (77.) und Daniel Kornagel per herausragendem Fernschuss in den Giebel (78.) trifft. „Brutal“, meinte SGE-Spielertrainer Robert Schorstein nur, der mit seinen Nebenleuten über weite Strecken nur Begleitpersonal darstellte.
Die spielerische Dominanz des Hünfelder SV brauchte jedoch eine ganze Weile, ehe etwas Zählbares heraussprang. Und wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, hätte Marius Bublitz‘ Treffer Anerkennung gefunden (52.). Da der Rhöner Stürmer jedoch bei Sven Bambeys Querpass im Abseits stand, sorgte zwei Minuten später der einmal mehr überragende Sebastian Alles für die Vorentscheidung (54.). Anschließend ging bei der Weber-Elf fast alles von alleine, selbst Flügelflitzer Christoph Neidhardt traf per Kopf zum 0:7 (89.). Ehrenberg hat die Räume sehr gut eng gemacht. Wir haben gebraucht, bis wir Lösungen gefunden haben. Das beinahe jeder Schuss dann ein Treffer war, kam uns sehr gelegen“, sagte Alles.

Anders hingegen verlief Durchgang eins. Hünfeld war zwar auch hier spielbestimmend, doch die Ideen fehlten. Bambey hatte gar die Möglichkeit zum 1:0 für Ehrenberg, der ansonsten beschäftigungslose Sebastian Ernst jedoch bekam die Fingerspitzen noch dran (23.). Dass der HSV dennoch mit einer Führung in die Kabine ging, lag an dem Geniestreich von Alles, der die Lücke fand und Geburtstagskind Maximilian Fröhlich bediente (40.). Krieger benötigte nur eine Minute später zu lange, ehe Marcel Dücker mit dem Pausenpfiff im Strafraum stolperte. Ansonsten wäre bereits zur Pause alles entschieden gewesen.

Die Statistik:

SG Ehrenberg: Leimbach – Dinkel, Mo. Schäfer, Schorstein, Beck – Geier (84. Bleuel), Jaksch (75. Brehl) – Bau, Bambey, Scheffler (70. Müglich) – Bublitz.
Hünfelder SV: Ernst – Dücker, Häuser, Witzel, Vogt – Gadermann (63. Kornagel), Alles – Krieger (75. Neidhardt), Rohde, Fröhlich (75. Reith) – Münkel.
Schiedsrichter: Wissam Awada (Hermania Kassel).
Zuschauer: 320.
Tore: 0:1 Maximilian Fröhlich (40.), 0:2 Sebastian Alles (54.), 0:3, 0:4 Kevin Krieger (73., 74.), 0:5 Florian Münkel (77., Foulelfmeter), 0:6 Daniel Kornagel (78.), 0:7 Christoph Neidhardt (89.).

www.torgranate.de

Ehrenberg-10-2019-30