Mit Florian Münkel, Daniel Kornagel und Christoph Neidhardt war die HSV-Reserve in der Offensive stark besetzt, die Künzeller Halbzeitführung war aber nicht unverdient: Beim 1:0 wurde Julien Henning gefoult, beim 2:1 bediente Martin Raszyk Torschütze Tim Farnung, bevor Christian Isselstein eine Ecke zum 3:1 einköpfte. Knackpunkt im Spiel war dann allerdings der Platzverweis gegen Isselstein kurz nach der Pause: Aus der Szene resultierte der Anschlusstreffer durch Daniel Kornagel, der einen Freistoß aus 25 Metern sehenswert in den Winkel zimmerte. Pech hatte das aufopferungsvoll kämpfende Schlusslicht, dass Hünfeld II das Kellerduell in der Schlussphase noch drehte: Erst drückte Münkel eine Hereingabe über die Linie, dann profitierte Neidhardt mit einem Abstauber von einem Abpraller.

Tore: 1:0 Mario Schlott (8., Foulelfmeter), 1:1 Christoph Neidhardt (10.), 2:1 Tim Farnung (12.), 3:1 Christian Isselstein (38.), 3:2 Daniel Kornagel (54.), 3:3 Florian Münkel (82.), 3:4 Christoph Neidhardt (86.)

Zuschauer: 120.

Gelb-Rote Karte: Christian Isselstein (Künzell, 53.)

www.osthessen-zeitung.de

Kuenzell-08-2019-10