„Ich will noch einmal angreifen“

Die SG Schlitzerland treibt die Kaderplanung für die kommende Gruppenliga-Saison weiter voran und verpflichtet Steffen Vogt aus der zweiten Mannschaft des Hünfelder SV. Der 30-jährige Abwehrspieler ist nach Offensivallrounder Marius Hampl, der ebenfalls aus der Haunestadt kommt, der zweite Neuzugang für den Meister der Kreisoberliga Mitte.

Vogt stand zuletzt im Oktober 2014 für die zweite Mannschaft des Hünfelder SV auf dem Platz. „Ich will noch einmal angreifen und der SG Schlitzerland beim Klassenerhalt in der Gruppenliga helfen“, erklärt Vogt, der abgesehen von einer Spielzeit beim TSV Bachrain ausschließlich für den HSV spielte. „Es wird eine neue, spannende Aufgabe für mich. Ich möchte der Mannschaft vor allem mit meiner Erfahrung weiterhelfen“, so der Defensivspezialist. Auch Guido Döring, Sportlicher Leiter der SGS, freut sich auf den Neuzugang: „Steffen ist ein super Typ. Wir freuen uns sehr, dass der Wechsel geklappt hat. Wir waren bereits seit Winter an ihm dran.“

Autor: Max Lesser