Testspiel: HSV problemlos in Hönebach

Nach dem 17:0-Erfolg bei der FSG Vogelsberg am Mittwoch, lief es für den Hessenligisten Hünfelder SV am Sonntag beim nächsten Kreisoberligisten vor dem Tor nicht ganz so rund, aber immerhin siegte der HSV beim ESV Hönebach standesgemäß mit 5:0 (2:0).

Nach einer morgendlichen Einheit und anschließendem gemeinsamen Essen, gelang dem HSV ein ordentliches Spiel – aufgrund der Verhältnisse jedoch auch kein herausragendes. „Die trockene Witterung macht den Plätzen zu schaffen, auch der in Hönebach war hart und braun, was schnelles, direktes und sauberes Passspiel erschwert hat“, resümierte HSV-Abteilungsleiter Mario Rohde, der alles in allem zufrieden war, „auch wenn wir das eine oder andere Tor mehr versäumt haben zu schießen“. Stand-by-Keeper Dennis Theisenroth hätte sich hingegen den Sonntagsausflug komplett sparen können, er verlebte einen vollkommen beschäftigungslosen Nachmittag beim Höhepunkt der Hönebacher Sportwoche. Daniel Kornagel erzielte im ersten Spiel seinen ersten Treffer, auch Sebastian Alles war nach seiner Rückkehr zum HSV erstmals im Einsatz. Nun wartet lediglich noch Andre Vogt auf sein erstes Spiel im neuen Dress, dies soll jedoch Mitte der Woche folgen, dann sind gleich zwei Tests angesetzt: Am Mittwoch gegen Verbandsligist SG Barockstadt II und am Donnerstag in Hofaschenbach gegen Gruppenligist SG Ehrenberg. 

Hünfelder SV: Theisenroth; Dücker, Faulstich, Kornagel, Schuch, Rohde, Krieger, Witzel, Alles, Fröhlich, Neidhardt – Quanz, Häuser, Rehm, Bambey, Budenz, Wenzel. 
Tore: 0:1 Daniel Kornagel (15.), 0:2 Sebastian Schuch (45.), 0:3 Maximilian Fröhlich (49.), 0:4 Nils Wenzel (80.), 5:0 Maximilian Fröhlich (85.).

Hönebach-07-2018 (4)