Nach vier Siegen in Folge und vor allem der wohl besten Halbzeit seit Jahren beim famosen 6:3 gegen den SSV Sand wollen die Hünfelder beim Aufsteiger nachlegen. Doch Vorsicht: Kaufungen ist als Aufsteiger jetzt schon seit neun Spielen ungeschlagen und liegt mit 20 Punkten aktuell auf Platz sieben. „Das wird ein ganz anderes Spiel als zuletzt. Wir haben jetzt einige Auswärtsspiele hintereinander, da läuft es für uns bisher nicht so gut. Dazu ist uns Platz, Trainer und der Gegner unbekannt“, mahnt HSV-Coach Dominik Weber, den Gegner bloß nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und fordert: „Wir müssen die nötige Aufmerksamkeit an den Tag legen.“ Mit einem Auswärtssieg könnte der HSV in der Tabelle bis auf einen Punkt an Sand auf Platz zwei heranrücken bei dann gleicher Anzahl an Spielen. Ein Einsatz von Keeper Jonas Hosenfeld (Schulter) ist allerdings noch fraglich, Franz Faulstich ist ebenfalls angeschlagen. Tarek Belaarbi, Niklas Wahl und Nils Wenzel fehlen allesamt weiterhin. www.osthessen-zeitung.de

Sand-10-2017-H-62