Zehn Punkte aus den letzten vier Spielen hatte sich der HSV zum Ziel gesetzt und nachdem in Willingen nur ein Unentschieden heraussprang, müsste nun der Rest gewonnen werden. Aber gerade vor der Aufgabe gegen Neuhof warnt Trainer Dominik Weber: „Das ist für mich das schwerste Spiel. Ich habe Neuhof in dieser Saison öfters gesehen, die Mannschaft ist individuell top besetzt, wenn sie ins Rollen kommen sind sie richtig stark und haben auch genügend Spieler in ihren Reihen, die ein Spiel entscheiden können.“ Deswegen müsse sein Team noch mal hochfahren und dürfe die Saison keinesfalls austrudeln lassen.

Im Vergleich zum Pokal-Halbfinale am Mittwoch in Neukirchen kehren Sebastian Schuch, Oliver Krenzer, Thorsten Trabert, Maximilian Fröhlich und Robert Simon zurück, Sebastian Ernst wird nach seinem Ausflug im Sturm wieder ins Tor zurückkehren.

 

neuhof-16-1k