Kevin Krieger (links) und Hünfeld boten dem SV Neuhof (rechts der nicht eingesetzte Marko Curic) mehr als Paroli. Archivfoto: Siggi Larbig

Die Hessenligisten Neuhof und Steinbach haben am Donnerstagabend getestet, der FC Eichenzell indes musste den Vergleich mit Viktoria Fuldas A-Junioren wegen zu vieler Krankheitsfälle absagen.

Rund 70 Minuten lang bestimmte der Hessenliga-Absteiger gegen den Hessenliga-Aufsteiger das Geschehen. Im 5-3-2-System gab Sebastian Schuch unüblicherweise den Abwehrchef, vorne wirbelten Kevin Krieger und Alexander Reith. Der SVN agierte nach vorne gefällig, offenbarte aber im Defensivbereich zu viele Lücken. 
SV Neuhof: Albayrak; Sosa Perez, van der Waart ,van Gulik, Görner, Krastov, Wozniak, Vujica, Velic, Vukelic, Mamusa, Bräuer – Hadzic; Yanez Cortes, Özdemir, Vatic. 
Schiedsrichter: Leonard Plutz (SV Rot-Weiss Burghaun). 
Zuschauer: 100. 
Tore: 0:1 Neven Vujica (10.), 1:1 Aaron Gadermann (44.), 2:1 Kevin Krieger (67., Foulelfmeter), 3:1 Maximilian Fröhlich (72.), 3:2 Baris Özdemir (86.).