Die Hünfelder Regionalligavolleyballer mussten sich leider erneut 3:1 geschlagen geben. Die Mannschaft verlor am Samstag gegen die Auswahl aus Rheinhessen  (+15, +23, -20, +13), dabei zeigte das Team in den Sätzen zwei und drei durchaus eine gute Leistung, belohnte sich aber wieder nicht mit einem Punktgewinn. Hierfür wäre laut Trainer Uli Bönsch eine konstantere Leistung über das gesamte Spiel nötig. Hinzu kommen die fehlenden Wechseloptionen, die es für die Regionalligamannschaft nicht leichter macht. So wartete der HSV weiter auf die nächsten Punkte und rutscht auf den letzten Tabellenplatz ab.