Hönebach (bk) – Die Hessenliga-Fußballer des Hünfelder SV konnten sich im Testspiel auf dem Sportfest in Hönebach erwartungsgemäß deutlich mit 5:0 (2:0) durchsetzen und zeigten im Duell mit dem Nord-Kreisoberligisten eine ordentliche Leistung. Das größte Problem der Elf von Coach Dominik Weber war neben den äußeren Bedingungen hierbei die Chancenverwertung: Die Hünfelder ließen mehrere hochkarätige Möglichkeiten liegen und hätten noch den ein oder anderen Treffer mehr erzielen müssen.

„Der Platz war zwar staubtrocken, aber dennoch haben wir gegen tiefstehende Hönebacher gut gespielt. Wir haben viele Möglichkeiten herausgespielt und hätten es noch deutlich höher machen können oder sogar müssen. Da waren einige Hochkaräter dabei, aber die wollten heute nicht rein. Alles in allem war das aber in Ordnung“, resümierte Hünfelds Trainer Dominik Weber.

Seine Mannschaft war von Beginn an wie zu erwarten das dominante, spielbestimmende Team und konnte schnell gute Torchancen kreieren. So kam der Führungstreffer für die Hünfelder nach einer Viertelstunde wenig überraschend. Neuzugang Daniel Kornagel war für den HSV erfolgreich und netzte zum ersten Mal im neuen Gewand ein (15.). In der Folge hatte der Hessenligist weiterhin zahlreiche gute Tormöglichkeiten, konnte jedoch erst kurz vor der Pause nachlegen, als Sebastian Schuch auf 2:0 erhöhte (45.). Von Hönebach war insbesondere offensiv herzlich wenig zu sehen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Begegnung ein Spiel auf ein Tor. Die Hünfelder bestimmten das Spielgeschehen nach Belieben und hatten im Gegensatz zum ersten Durchgang nun auch etwas mehr Glück im Abschluss, sodass der HSV durch Treffer von Maximilian Fröhlich (2) und Nils Wenzel noch auf 5:0 erhöhen konnte. Allerdings ließen die Hünfelder auch im zweiten Durchgang noch weitere Hochkaräter teils fahrlässig liegen.

Hünfeld: Theisenroth – Witzel, Faulstich, Dücker – Neidhardt, Alles, Rohde, Fröhlich – Kornagel, Schuch, Krieger; Quanz, Häuser, Rehm, Bambey, Budenz, Wenzel.

Tore: 0:1 Daniel Kornagel (15.), 0:2 Sebastian Schuch (45.), 0:3 Maximilian Fröhlich (50.), 0:4 Nils Wenzel (80.), 0:5 Maximilian Fröhlich (84.)

Zuschauer: 100.

Hönebach-07-2018 (6)