Testspiele am Sonntag der Verbands- und Gruppenligisten

Gegen Süd-Verbandsligist SG Bruchköbel feierte der Nord-Verbandsligst Hünfelder SV einen verdienten 3:2 (3:1)-Sieg, bei dem sich der HSV in guter Form präsentierte. Verbandsliga-Konkurrent Bad Soden kam bei Gruppenligist Bronnzell nicht über ein Remis hinaus. Auch einige weitere Gruppenligisten haben am Sonntag ihre Form überprüft.

Hünfelder SV – SG Bruchköbel 3:2 (3:1).

„Von der Körpersprache und Aggressivität her hat das gepasst. Wir haben das Spiel bestimmt und kaum Chancen zugelassen, so langsam kristallisiert sich was heraus“, war Trainer Dominik Weber positiv gestimmt. Vor der Pause hielt Daniel Freidhof einmal stark, die Gegentore – ein umstrittener Elfmeter und ein ganz unglückliches Eigentor – waren unnötig, der HSV ließ hingegen nach der Pause noch drei beste Gelegenheiten sträflich liegen, da hätten sich Lukas Budenz, Marius Bublitz und Marek Weber in die Statistik eintragen müssen.

 

Hünfeld: Freidhof – Lovakovic, Trabert, Witzel, Kröning – Wenzel, Budenz – Bublitz, Rohde, Fröhlich – Schuch. Außerdem: Faulstich, Wahl, Krieger, Neidhardt, Bambey, Weber.
Tore: 1:0 Marius Bublitz (8.), 2:0 Maximilian Fröhlich (25.), 3:0 Sebastian Schuch (40.), 3:1 Ivan Jateic (45., Foulelfmeter), 3:2 Ivan Lovakovic (65., Eigentor).

www.torgranate.de

Bruchköbel-17-H-7