Die Vorbereitung für die diesjährigen Hessischen Meisterschaften der Senioren waren für Zbigniew Napiorkowski, den amtierenden Hessischer Senioren-Hallen-Meister im Kugelstoßen alles andere als optimal; der Rücken wollte nicht so wie er sollte. Von daher war in den vergangenen Monaten kein kontinuierliches Training möglich. Und trotz dieser Tatsache lieferten sich Zbigniew und sein größter Rivale, Hendrik Schaak aus Vellmar, heute einen packenden Zweikampf. Am Ende hatte Hendrik dieses mal die Nase mit 12,44 m vor Zbigniew mit 12,10 m vorn! Vor einem Jahr war es genau umgekehrt, da gewann Zbigniew souverän mit 12,90 m! 

Heute fehlte es bei Zbigniew im wesentlichen an der Spritzigkeit um zu gewinnen; kein Wunder bei dem aktuellen Trainingsrückstand. Es ist aber auch deutlich zu sehen, dass mit dem erforderlichen Training bei 12,90 m für Zbigniew noch nicht Schluss sein wird. Von dem nun Hessischer Senioren-Hallen-Vizemeister im Kugelstoßen, der auch bei den letzjährigen Polnischen Hallen-Seniorenmeisterschaften im Kugelstoßen einen hervorragenden 5. Platz und im Gewichtswurf sogar den 2.Platz belegen konnte, kann man noch einiges erwarten. 

Zbigniew freut sich auf alle Fälle schon auf die Revanche bei den nächsten Hessischen Meisterschaften. 

Von Trainerseite kann man da nur sagen: „Es macht Spaß mit Zbigniew zusammen zu arbeiten! Klasse gemacht! Weiter so!“. Und es ist schön auch zu sehen, wie unsere jungen Athleten schauen, wenn unser ältester Athlet die Kugel stößt, den Speer oder auch den Diskus wirft. Da kann man immer wieder was lernen!

Und vielleicht findet sich ja noch der/die ein oder andere Senior/Seniorin der/die Spaß an der Leichtathletik hat. Schön wäre es! Und wir beim Hünfelder SV würden uns freuen!