VB-TS-U15m HessenmeisterschaftAm 21.04.2018 fuhr die männliche U15 des Hünfelder Sportvereins zu den Hessischen Meisterschaften in der Altersklasse nach Kassel. Die guten Leistungen während der Qualifikation ließen Trainer Thomas Prokein optimistisch in den letzten Wettkampf des Jahres gehen. In der Vorrunde traf das Team auf die bekannte Mannschaft der DJK Freigericht. Unerwartet schwer gestalteten die HSVler das Spiel, so dass sie schon im ersten Spiel in den Tie-Break mussten und diesen souverän gewannen. Eine deutliche Leistungssteigerung musste her, um in der HM eine wichtige Rolle zu spielen. Das zweite Spiel bestritt das Team gegen den späteren Hessenmeister TV Biedenkopf eins. Zwar kam der HSV besser ins Spiel, musste sich aber den technischen gut ausgebildeten und hoch gewachsenen Jungs des TVB mit 2:0 geschlagen geben. Mit etwas geknickter Stimmung musst man nun als Gruppenzweiter der Gruppe A gegen den Gruppenersten ACT Kassel der Gruppe C spielen. Auch hier konnten sich die Jungs steigern, doch leider ging auch dieses Spiel an die gut aufgelegten und sich immens anfeuernden Jungs des ACT Kassel verloren.

Trainer Thomas Prokein appellierte nochmals an sein Team, das nun um die Plätze 4.-6. Kämpfte, nochmal allen Mut und alle Kraft zusammen zu nehmen, um an die Leistungen der Liga anzuknüpfen – und dies nahm sich die junge Mannschaft zu Herzen. Couragiert gingen sie gegen Eintracht Wiesbaden ans Werk. Plötzlich agierte die Mannschaft geschlossener und konnte mit druckvollen Aktion Eintracht Wiesbaden in ersten Satz dominieren. Im zweiten Satz agierte Wiesbaden durch zwei Spielerwec hsel wesentlich besser und konnte mit guten Blockaktionen den Satzausgleich erzwingen. Der Tie-Break wurde allerdings wieder durch den HSV bestimmt, mit guten Aufschlägen und tolle Rettungsaktionen holten sich die HSV-Jungs den Sieg. Nun ging es um Platz 4 und der Gegner hier TV Biedenkopf 2, gegen die man in der Qualifikation im Endspiel knapp mit 2:0 verlor. Doch an diesem Tag wollte sich der HSV revanchieren, in einen sehr gute Spiel beider Mannschaften war es diesmal der HSV, der dem Spiel den Stempel aufdrückte. Sehr aufmerksam und clever konnte sich die Mannschaft Punkt für Punkt ergattern, egal ob im Block, Angriff oder Abwehr, nun fanden die Jungs des HSV zu ihrem können zurück. Unter großen Jubel besiegelte Malte Halling mit einem wuchtigen Angriffsschlag den Schlusspunkt und der HSV sicherte sich verdient den 4. Platz bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft.

Es spielten: Tim Balzer, Max Bönsch, Malte Halling, Tilian Kugler, Ben Krummeck, Silas Wessel

Tabelle:

  1. TV Biedenkopf 1
  2. TuS Kriftel
  3. ACT Kassel
  4. Hünfelder SV
  5. TV Biedenkopf 2
  6. Eintracht Wiesbaden 1
  7. SSVG Eichwald
  8. DJK Freigericht
  9. Eintracht Wiesbaden 2