Frankfurt (oz/fs) – www.osthessen-sport.de

Mit dem KSV Baunatal, dem FSC Lohfelden und Eintracht Stadtallendorf haben sich insgesamt drei Vereine aus der Fußball-Hessenliga für die Saison 2013/2014 in der Regionalliga Südwest beworben und die Unterlagen fristgerecht eingereicht.

Neben Bewerbungen von allen 19 Vereinen/Kapitalgesellschaften der aktuellen Regionalliga Südwest, liegen sechs Bewerbungen aus der Dritten Liga sowie insgesamt 14 Bewerbungen aus den Oberligen Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz/Saar vor. Aus dem Gebiet des HFV haben sich folgende drei Vereine aus der Hessenliga beworben: KSV Baunatal, FSC Lohfelden und Eintracht Stadtallendorf.

Wie Sascha Döther, Geschäftsführer der Regionalliga Südwest mitteilte, werden die Unterlagen in den kommenden Tagen in der Geschäftsstelle der Regionalliga Südwest intensiv geprüft und der zuständigen Spielkommission aufbereitet. Die erste Entscheidung bezüglich der Zulassung zur Regionalliga Südwest werden die Vereine/Kapitalgesellschaften voraussichtlich bereits Anfang Mai erhalten.  

Hierbei kann es für Bewerber zu Bedingungen und Auflagen kommen, die zu festgelegten Terminen zu erfüllen sind. Die endgültigen Zulassungen zur Regionalliga Südwest für 18 Vereine/Kapitalgesellschaften können erst Anfang Juni nach Abschluss aller sportlichen  Entscheidungen und nach Abschluss des Zulassungsverfahrens zur Dritten Liga erteilt werden.