Lara und Finja Prokein weiter auf Erfolgskurs

vb-ts-u13-weiblich

Nach ihrem Erfolg in der U14 gemeinsam mit Pauline Henkel und Merle Halling,
holt sich das Geschwisterpaar Lara und Finja Prokein am gestrigen Sonntag auch in der U13 den ersten Platz.
In der U13 wird 2 gegen 2 auf einer Feldgröße von 4,50 m auf 4,50 m und einer Netzhöhe von 2,05 m gespielt. Gestern fand in Hünfeld in dieser Klasse die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften statt. Hierzu traten 8 Mannschaften an, neben Hünfeld war das Großenlüder, Flieden, zwei Mannschaften aus Bad Arolsen und 3 Mannschaften aus Breitenbach.
In zwei Gruppen wurde die Vorrunde ausgespielt. Die jeweils Gruppenersten, in diesem Fall Bad Arolsen I und der Hünfelder SV spielten um den ersten Platz. Dieses Spiel war ein spannendes Duell auf Augenhöhe, dass die beiden Mädchen vom Hünfelder SV durch eine sehr gute Annahme und schöne Aktionen am Netz im dritten Satz für sich entscheiden konnten.

Die ersten 6 Mannschaften (Hünfelder SV, Bad Arolsen I, Breitenbach II, Breitenbach I, Großenlüder, Bad Arolsen II)  aus diesem Turnier haben sich gestern für die Bezirksmeisterschaft am 15.01.2017 qualifiziert.

 

Leistungsgssteigerung bei der U20

Eins gewonnen, zwei verloren – So lautet die Bilanz der weiblichen U20 am Sonntag in Horas. Während man sich im ersten Spiel noch 0:2 (34:50) gegen die stark aufspielende  Mannschaft aus Hofgeismar geschlagen geben musste, konnte sich das Team um Mannschaftsführerin Janina Plutz im zweiten Spiel mit 2:0 gegen Wehlheiden durchsetzen (47:51). Im dritten Spiel unterlag das Team leider deutlich  0:2 gegen TV Fulda-Horas (35:50). Insgesamt war jedoch bei allen Hünfelder Spielerinnen eine deutliche Leistungssteigerung in Abwehr und Annahme zu erkennen. Schaffen die Hünfelderinnen bis zum nächsten Spieltag eine ähnliche Verbesserung auch im Angriff, so wird noch einiges mehr möglich sein.

Hünfeld spielte mit: Melissa Knüttel, Carolin Boss, Diana Boss, Sophie Klüber, Alina Otterbein, Janina Plutz und Ann-Kathrin Vogel

vb-ts-u20-6-11-16