Verbandsligaspiel in der 11 Teamsports Verbandsliga Gruppe Nord vom 22.10.2017: SV Kaufungen 07 gegen Hünfelder SV 1:2 (1:2)

Und wieder lag man kurz nach dem Anpfiff in Rückstand. Nach einer Ecke für Hünfeld in der 9. Spielminute fälschte unser Abwehrspieler Kevin Hermansa den Ball unglücklich ins eigene Tor. Vorrausgehend waren wieder einmal die bekannten Unsicherheiten bei Standardsituationen. Doch dieses Mal brauchten unsere Jungs nicht lange und fanden schnell ins Spiel zurück. Bereits in der 17. Spielminute wurde ein super vorgetragener Spielzug mit einem Traumtor belohnt. Der Ball lief über mehrere Stationen in den eigenen Reihen, kam letztendlich zu Tobias Boll auf die rechte Seite. Dieser konnte sich gegen seinen Gegenspieler beeindruckend durchsetzen und flankte punktgenau in die Mitte, wo der mitgelaufene Miguel Schneppe stand und der konnte mit einem sehenswerten Kopfball den viel umjubelten Ausgleich zum 1:1 erzielen. Die Freude dauerte allerdings nur eine Minute, denn bereits in der 18. Spielminute kamen die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr durch Kevin Krieger zur erneuten Führung. Nun lief man wieder einem Rückstand hinterher. Die Kaufunger bemühten sich in der Folgezeit mehr Druck auf den Gegner auszuüben, doch zählbares sprang nicht heraus. Vielmehr hatten die Gäste durch vorgetragene Konter einige gute Möglichkeiten das Ergebnis höher zu schrauben. In dieser Phase bewahrte uns mit einigen guten Reaktionen unser Torwart Niklas Grujo vor schlimmeren und man konnte froh sein, dass es zur Halbzeit nur 1:2 für den Hünfelder SV stand.

In der zweiten Spielhälfte wurden nun die Kaufunger mutiger und das Spiel wurde druckvoller. Aufgrund dieser Spielweise kam man zu einigen sehr guten Möglichkeiten. Immer wieder hatten die 118 Zuschauer bereits den Torschrei auf den Lippen, doch leider wurden auch die besten Möglichkeiten vergeben. So konnte weder Miguel Schneppe noch Tobias Boll ihre Großchancen verwerten. Doch auch die Gäste – die sich in die Phase mehr auf das kontern beschränkten – kamen immer wieder gefährlich vor unser Tor. Doch in der zweiten Halbzeit stand nun die Abwehrreihe aus Kaufungen sicherer und konnte brenzlige Situationen entschärfen. Das Spiel lief nun von einer Seite auf die andere Seite und für die Zuschauer sehr ansehnlich. In der Schluss-Minute bekam dann der SVK noch einen indirekten Freistoß an der Strafraumgrenze von Hünfeld. Doch auch diese letzte Möglichkeit konnte nicht genutzt werden und so gingen unsere Jungs am heutigen Tag unglücklich – denn ein Unentschieden wäre gerechter gewesen – als zweiter Sieger vom Platz. Kopf hoch; das Glück kommt wieder, es macht nur eine Pause!!

Mannschaftsaufstellung: Niklas Grujo, Marvin Steube, Marius Ehlert, Jonas Kaczenski, Tobias Boll, Miguel Schneppe, Cedrik Dziabas, Kevin Hermansa, Niklas Schoettner, Rene Pritsch, Bastian Schaefer.

Auswechselspieler: Kevin van der Veen, Gerrit Mewes, Tobias Sinzig, Anil Doenmez.

Trainer: Jörg Müller, Co.-Trainer: Domenico Maresca

Autor: Wolfgang Landeck

Kaufungen-10--2017-x